Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Dritter Band)

vr. 32%1165 
* 
rettete, was zu retten steht. Vieles ist zwar schon vom 
Strome der Zeit und. der Begebenheiten hinweggeschwemmt 
~ unter andern alle von Torstenson . hinterlassene Papiere, 
die bei einer Feuersbrunst vexloren. gingen ~3 aber manches 
Uetr sich gewiß noch auffinden, wenn man ernsthaft suchen 
wollte. 
Da ich nun mit der Bearbeitung des oberwähnten Krie- 
ges Hefchäftigt bin, so würden Sie mir pyrsönlich ~ ich weiß 
nicht, ob ich sagen darf: auch der vaterländischen Geschichte ~~ 
einen sehr großen Dienst erzeigen, wenn Sie in Ihrem Ma- 
gazin ernsthast darauf anfmerksam machten, wie die Mitthei- 
lung selbst der kleinsten Beiträge, die sich hin und wieder in 
einzelnen Axchiven oder in den Händen von Privatpersonen 
befinden, in diesem Augenblicke mit besonderem Danke aufge- 
noûimen werden würden. 
' Eine der wichtigsten gedruckten, aber, wie es scheint, 
fast ganz. verschwundenen Quellen ist das diarirum tycho- 
politanum, Glückst. 4646 (vid. Molleri Isagoge p. I. 
pt g; Sollte dieses nicht ebenfalls irgendwo aufzufinden 
Dem Vorstehenden habe ich nur noch meines Theils den 
Wurisch, daß es an urkundlichen Nachrichten über jene in 
mancher Beziehung so interessante Kriegsperiode nicht fehlen 
möge, und dann noch at Freunde der vaterländischen Geschichte, 
welche Urkunden, Chroniken oder sonstige Aufzeichnungen und 
Nachrichten nachzuweisen im Stande sind, oder dergleichen sel: 
ber besißen, die Bitte hinzuzufügen, daß sie zur Mittheilung 
von urkundlichen Hülfsmitteln oder zur Nachweisung derselben 
Sich tmnögen bereit finden lassen, um die Vollendung einer ss 
nützlichen Arbeit über eine wichtige Periode unserer Landes- 
geschichte möglichst zu befördern. Möge diese Aufforderung 
nicht übersehen und auch nicht unbeachtet bleiben! i 
Kiél im April 1823. 
1 
vet n 
Re 3.5) ritt. 
Mu pa : sten; t.. 
“t 8%) ? ure. 
Z.!:1 tunit Uuttuu1 Un 
Fa! k. 
iv.. 
tz 
t: 
tz. 
I. 
] L 
. tos auutr 
p § 
'i, 
fs .> 
.. 
lcccctocc.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.