Full text: (Dritter Band)

v L 
50 2 
Unterm 40ten Jan. ist durch 3 Patente, den Grund- 
besiern in den Herzogthümern Schleswig und Holstein eine 
fernere Dilation der in Rückstand gelassenen Bankzinsen, für 
die Jahre 1813 bis 1819 inclyss.und ein Zjähriger Nachlaß 
von 25 pCt. in der Grund- und Benußungssteuer bewilligt, 
und endlich eben diese Steuer für das Jahr 1823 um 25 
pCt. ermäßigt. 
Die Landsteuer ist nach diesen beiden Patenten um 
400,000 Rbthlr. ermäßigt worden. Eine gleiche Summe 
ward unter demselben Dato in der Landsteuer für das König- 
reich Dännemark erlassen. Daß in den letzten beiden Jahren 
eine Erleichterung in der Landsteuer von 25 pCt. für die Her- 
zogthümer eintrat, nicht aber für Dänemark, beweist wohl 
am besten die Richtigkeit der früher in diesen Blättern ausßge- 
stelten E:hauptunz , daß die Steuern in den Herzogthümern 
größer sind, als in Dänemark. 
Den 1..te~ Januar 1823 starb zu Eutin der Superinten- 
dent Detlef Johann Wilhelm Ohlshausen. » 
Den 23sten Januar ist durch Cireulairverfügung des hol- 
steinischen Obercriminalgerichts die schnelle Beendigung der Cri- 
minalfälle und die Einsendung der halbjährigen Verzeichnisse 
darüber in Gemäßheit des 4ten und Z5ten Fphi der Verord- 
nung vom 23sten Sept. 1795 eingeschärft. 
Den Alten Februar. Bekanntmachung des schleswigschen 
Obergerichts wegen einer Stiftung des Pr. Silenz. Er 
starb den 44ten Juli 1822. Zur Unterhaltung von 4 Per- 
sonen hat er mit seiner früher verstorbenen Frau sein Wohn- 
haus und ein Capital von 10,000 Rthlr. besiimmt. 
Gelegentlich erwähnen wir der bedeutenden Stiftungen 
des vor einigen Jahren verstorbenen Geheimenstaatsministers, 
Grafen von Molke, von denen die dänische Collegialzeitung 
vom Aten Juni v. A. Nachricht giebt: 50,000 Rbthlr. zur 
Unterstütung der Söhne von Beamten während ihrer Uni- 
versitätsstudien; 50,000 Rbthlr. für unverheirathete Töchter 
von Beamten; 50,000 Rbthlr. für die. auf Schulen befind- 
lichen Kinder von Beamten und 15,000 Rbthlr. zu wirth- 
schaftlichen Verbesserungen auf der Grafschaft Bregentvet. 
Den Asten Februar erging aus dem Holstein-Lauenbur- 
gischen Obergerichte in Glückstadt eine Vorschrift zur Einschrän- 
kung der Obergerichtstermine bei den Untergerichten im Her- 
zogthum Holstein. Eine gleichzeitia erfolgte Berichtserforde- 
rung von den Amthäusern über die Ausdehnung der Cognition 
der Amthäuser von Remittirung der Sachen an die ordent-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.