2L
MM &
.
aufs neue eine Art Prästation ‘eingesührt zu haben, welche,
da sie freiwillig ist und gut bezahlt wird, wirklich das Aus-
ehen einer für den Landmann guten Einrfchtung hat, deshalb
aber nicht minder schädlich in ihren Folgen ist. Halten wir uns
bloß an die simple Hererzählung von dem, was im vorigen (182 1)
und diesem Jahre (1822) mit dieser, an die Stelle von Steuern
Beschehenen Kornlieferung vorgegangen ist, so werden wir fin-
den, daß der beabsichtigte. wohlthätige Zweck ganz verfehlt
worden, indem der Landmann auf einer Seite verliert, was
er auf der andern Seite zu gewinnen scheint, während der
Verlust für das ganze Land, finanziell betrachtet, dabei bedeu-
tend ist. Sehen wir aber auf die Ereignisse, welche diese
Veranstaltung in Dänemarks Kornhandel erzeugt hat, so sind
die schädlichen Folgen welche daraus für den Handel herfließen,
w durch diese mittelbar für den Ackerbau, leicht nicht zu be-
rechnen.
Die Erfahrung hat gezeigt, daß, ungeachtet die Regie-
rung im vorigen Jahre anbot, Rocken zu 25 Mk. die Tonne
zu nehmen, zu einer Zeit, wo derselbe auf dem Markte zu
17 bis 18 Mk. verkauft wurde, der Bauer doch in manchen
Bezirken diesen Vortheil lieber fahren lasssen, als sich den Un-
annehmlichkeiten und dem Zeitverlust aussetzen wollte, die von
jeder Naturalprästation unzertrennlich sind. Die großen Höfe
hingegen haben sich meistens für die Lieferung unterzeichnet,
da sie die Lieferungen besser in ihrer Macht haben. Der Un-
terschied zwischen 18 und 25 Mek. scheinet inzwischen beim
ersten Blick ein nicht unbedeutender Vortheil für den Land-
mann zu seyn. Machen wir aber die Rechnung genauer und
legen zu den 25 ME. die Unkosten in den Provinzen, Fracht,
Ausladung, Packhausmiethe, Umstechen, Einschwinden und
Administrations:Ausgaben, die zusammen auf das wenigste zu
5 Mk. die Tonne angeschlagen werden können, also 5 Nbthlr.,
und wenn nun, wie geschehen ist, große Partheien zu 16 Mk.
4 ßl. die Tonne verkauft werden, so fragt sich: Wer soll die
mangelnden 13 Mek. 12 Hl. bezahlen? Einerwärts müssen sie
hergenommen werden. Der Landmann ist der nächste, um
den Verlust zu bezahlen; allein wollte die Regierung den
Verlust auch vertheilen, so daß die Kaufstädte und daß auch
andere Staatsintraden durch Zusätze das Halbe zu tragen be-
kämen, so würde. doch die andere Hälfte, welche auf den Land-
mannn zu lasten käme. die 7 Mk. ausmachen, welche er jetzt
gewonnen zu haben glaubt. .
. . Vir gehen nun zu dem Beweise über, welchen Schaden
diese. Einrichtung Dänemarks! Kornhandel. im Allgemetnen und

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.