F
10. F
gleichen Pflugzahl Amtsuntergehöriger berechnet, so sind die
Güter diesen Augenblick directe höher besteuert. Ich sage
directe, denn die Communallasten in den Aemtern und Har-
den sind überall größer als in den Gütern. Die Commünen
sind in den erstern größer und die Direction kostbarer; in
den Gütern, besonders in den kleinern, herrscht hierin größere
Ordnung und Sparsamkeit. Manchem mag dies auffallend
scheinen, die nachfolgende Uebersicht wird es aber ins Licht
seen und zeigen, daß die Steuerregulirung, wovon schon
früher geredet worden, diese Veränderung hervorgebracht habe.
Ich nehme zu dieser Uebersicht der Lasten ein Hoffeld hieselbst,
das für 4 Pflüge haftet und 4 volle Amtspfluge aus dem
nächsten Dorfe.
Das Hoffeld hat ein Areal von 993 Heitscheffel, also
kommen auf jeden Pflug 248 Htsch. Die Amtshufen haben
jede ein Areal von etwa 200 Htssch., eher mehr als weniger,
also 800 Htsch. Die Bonität des Landes ist sich völlig. gleich.
Das Hoffeld ist zu 49,725 Rthl. vorm. Cour. zur Steuer
taxirt. Das Dorffeld oder die 4 vollen Pflüge desselben nur
zu. 21,2127 Rthl:
Landssteuer
und an Bankhaftzinsen a 6 pC.
Jeder adel. Pflug giebt also, nach 20 ß. a 100 Rthl. an
61 Rthl. 38 ß.
Ö4 – 36 -
Jeder Pflug der Amtsgehörigen giebt an
Landsteuer .. ~ 22Rthl. 41 ß.
und an Bankhaftzinse . 19 ~ 4 ß.
96 Rthl. 26 ß.
Ein adel. Pflug mithin mehr
41 Rthlr. Z! ß.
s5Rthl. 171 ß.
Ein adel. Pflug zahlt also an Steuern:
a) an Contribution . 28 Rthl.
b) an Landsteuer und Bankhaftzinsen . 96. ~ 2 ß.
Sind LA Rihl. 26 ß.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.