,
186,
durch das Patent vom 48. November eine jährliche Ergän-
zung der Regimenter und Corps von einem Sechstheil auf
ein Achtkheil herabgesetzt, dagegen aber mußten die nach sechs-
jährigem Dienste beabschiedigten Landsoldaten noch ferner zwei
Jahre bei ihrem Regimente in der Nummer stehen bleiben,
um sich bei demselben einzufinden, wenn es die Nothwendig=
keit erfordert.
In Beziehung auf die bereits unterm 23. December
1803 bewilligte Aufhebung der fideicommissarischen Qualität
des adelichen Gutes Ludwigsburg im Herzogthum Schleswig,
ward unterm 16. Mai vom Schleswigschen Obergerichte be-
kannt gemacht, daß das als Surrogat des Fideicommisses zu
etablirende und als erstes Geld im Gute zu radicirende Cas
pital auf 240,000 Rthlr. festgesetzt sey.
Das mit der Hebammenschule in Kiel verbundene Ge-
bârhaus, dessen Einrichtung in den Materialien des vorigen
Jahres erzählt ist, ward so häufig von armen Schwangeren
benutzt, daß schon im Mai d, I. die Direction desselben sich
veranlaßt sah, bekannt machen zu lassen, daß wegen Been-
gung des Raumes keine Schwangere, welche unentgeltlich
verpflegt zu werden wünschte, früher als acht Tage vor ihrer
Niederkunft in das Gebärhaus aufgenommen werden könne.
Ursprünglich war die Aufnahme auf 4 bis 6 Wochen vor
der Entbindung bestimmt.
Während der ganzen Dauer des. Jahres 4806 ressidirte
ger Kronprinz mit seiner Gemahlin auf dem Schlosse: zu
Kiel, wo die Geburtstage des Königs und des Kronprinzen
dieses Jahr ganz vorzüglich feierlich begangen wurden z auch

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.