Ö AUk70
LAL
Gefecht mit den Dänen einer seiner Adjutanten gefallen sey,
brach er in Drohungen aus und sprach vön Todtschießen,
achtete auch nicht auf Ewalds Begehren, ihn durch eine Es-
corte zu seinen Vorposten zurückbringen zu lassen, so daß der
General, welcher bei dieser Gelegenheit sich wohl mehr durch
den Muth des Soldaten hinreißen, als von der ruhigen Um-
sicht des Befehlshabers hatte leiten lassen, sich glücklich schätzen
mußte, einen französischen Grenadier zu treffen, der ihm gegen
gute Bezahlung zur Sauvegarde diente; doch konnte er so
wenig als sein Adjutant es vermeiden, ihre Pferde an einen
Trupp französischer Husaren abzugeben.
Ob nun gleich unsere Truppen, von denen einige und
zwanzig Mann getödtet seyn mogten, sich auf ihren Posten
nicht hatten halten können, waren doch die Franzosen nicht
in Holstein eingedrungen, da sie sich bald überzeugten, daß
die Preußen eines anderen Weges gezogen waren; nur war
eine Menge Marodeurs in die Grenzdörfer gestürzt, und
trieb dort heillosen Unfug. In Stockelstorf ward der dort
im Quartiere des Generals v. Ewald zurückgebliebene Ad-
jutant (jetzt Major) von Bardenfleth von ihnen durch meh-
rere Säbelhiebe am Kopfe dermaaßen verwundet, daß man
eine Zeitlang an seinem Aufkommen zweifelte. Den Excesssen
der Marodeurs konnte erst am Tage nach der Schlacht Ein-
halt gethan und das holsteinische Gebiet durch unser Mili-
tair von den Fremdlingen gesäubert werden. : Ein härteres
Schicksal war der armen Stadt Lübeck bestimmt; nachdem
die Preußen hinaus gejagt waren, überließen sich die erbit-
terten französischen Soldaten, welche sie im Sturm genom-
men hatten und sie deshalb als eine feindliche betrachteten,
allen Aussschweifungen, welche sich bei einer solchen Gelegen-
heit nur denken lassen. Plünderung und namenlose Gräuel

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.