En „a
43.3
qt
J
t
Kündigu9g, von einem bis zwei Monate an wohlberüchtigte,
ordentliche Leute, gegen solidarische Bürgschaft, auf Schuld-
scheine, nicht auf Obligationen, autégethan werden. Der
Plan zur Errichtung der Spar- und Leihcasse für die Stadt
Apenrade fiimmt nicht nur im Wesentlichen, sondern größ-
tentheils auch wörtlich, mit der Friedrichsberger überein, so
daß selbst die Garantie auf gleiche Weise und durch eine
gleiche Summe bestellt worden. Auch die Cappler Spar-
und Leihcasse hat im Wesentlichen dieselben Einrichtungen
wie die eben zuvor gedachten beiden, von denen sie nur darin
abweicht, daß sie die Kündigungszeit der Einschüsse abge-
kürzt, und auf 4 Tage, 4 Wochen und 2 Monate festgesetzt
hat. Für die Sicherheit der Einschüsse hat die jedesrmalige,
aus 12 Einwohnern bestehende, Casseverwaltung die Gas
xantie übernommen. Bemerkenswerth ist hier das Contra-
buch, welches zur Einzeichnung der Einschüisse bestimmt. ist,
dadurch, daß es außer einigen Schriftsprüchen, noch 4 Ta-
bellen enthält, worin die Vermehrung eines Capitals durch
Zinsen, und Zinsen von Zinsen von 25 ßl. bis zu 400 Mk.
im Laufe von 25 Jahrenz der monatliche und jährliche Bes
trag einer täglichen Ausgabe von 3 ßl. bis 10 Mk.; die
mögliche tägliche Verwendung einer jährlichen Einnahme von
50–1000 Mk. und endlich der 53jährige Zeitverlust, von
4 Minute. bis 5. Stunden täglich, berechnet sind. Die für
die Stadt Hadersleben errichtete Spar- und Leihcasse hat
den Friedrichsberger Plan größtentheils wörtlich aufgenom-
men, und nur rücksichtlich der Garantie für die Einschüssse
findet hier eine Abweichung statt. Diese wird nämlich theils
durch die größeren Procente begründet, welche das Ausleihen
der Einschüsse bewirken, (ein Ueberschuß, der insbesondere
dadurch sicher gestellt ist, daß ein Privatmann, der Hr. Se-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.