Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Dritter Band)

A..; 
d 
4135 
E 
an den hier angegebenen . Orten Institute dieser Art vorhanden sind. 
Theils aber hat diese Mangelhaftigkeit ihren innern Grund darin, 
daß ich nicht nach Erfahrungen, sondern nach den der Erfahrung 
vorausgegangenen Projecten zur Errichtung der Sparcassen urtheilte, 
und diese Ursache der vorhandenen Mangelhaftigkeit konnte nicht ge- 
hoben werden. Wenn daher der Leser hier bloße Theorien aufge-: 
siellt findet, wenn ein mit der Verwaltung der Sparcassen vertrau- 
ter Patriot wahrnimmt, wie seine Erfahrung von den hier aufge- 
stellten Meinungen abweicht ; so tadle er mich deshalb uicht, sondern 
er belehre mich und alle, die, wie ich, hierüber noch im Finstern tap- 
pen. Solche Mittheilungen und Erörterungen sind unstreitig der 
kürzeste Weg, um den gemeinnügigen Justituten der Sparcassen den 
möglichsten Grad der Vollkommenheit zu verschasfeu, sie bekannt und 
beliebt zu machen. Diesen Zweck allein habe ich bei der Bekannt- 
machung meiner Betrachtungen vor Augen gehabt, und ein billiger 
Beurtheiler wird sich auf diesen Gesichtspunct stellen, mir aber nicht 
den Vorwurf machen, als urtheile ich von den Sparcassen, wie der 
Blinde von den Farben. Mit der Angabe jenes Zweckes meiver 
Betrachtungen verbinde ich den Wunsch, daß häufige öffentliche Mit- 
theilungen über die Resultate der Verwaltung der Sparcassen, wie 
solches meines Wissens, bisher allein von der Friedrichsberger Spar- 
cassenverwaltung geschehen ist, so wie über die innere Verwaltung 
und die dabei gemachten Erfahrungen das größere Publicum in den 
Stand setzen möchten, über den Werth dieser Institute selber zu 
urtheilen. 
Unter allen Mitteln zur Vorbeugung der Verarmung ver- 
dient. vielleicht keins so sehr die Aufmerksamkeit des Patrio- 
ten als die Einrichtung von Sparcassssen. Diese Insti- 
tute können in ihren Wirkungen vielleicht zur Zeit noch keine 
durchaus zuverlässige und völlig bewährte Resultate für ein 
richtiges Urtheil über ihre Güte und Zweckmäßigkeit geben; 
da die Erfahrungen, welche sie darbieten, noch zu jung sind, 
um darauf schon irgend ein allgemeines Urtheil gründen zu 
können. Dagegen aber erwecst das Wesen und die Einrich- 
tung dieser Institute unslreitig die schönsten, wenn vielleicht
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.