Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Dritter Band)

. 
J 
F 
Profession uud für den Dilettanteu dieses Gewerbes verlorer 
haben würde. 
Die Hanpttendenz dieses Aufsaßes wird so wenig der Ca- 
meralist, als der Landwirth verkennen; sie ist, auf die Fesseln, 
die unser Gewerbe, gerade auf diesem Flecke der Herzogthümer 
vielleicht mehr als anderswo drücken, aufmerksam zu machen. 
Daher glaubte der Verfasser : die Entstehung des hauptsächlichsten 
Culturhindernisses, die zerstreute und getrennte Lage der bäuer- 
lichen Besitzungen, wie sie aus dem früh erwachten Geiste der 
freien Bauern in Angeln, ihr Gewerbe zu heben und zu ver- 
vollklommnen und zu dem Ende die Feldwirthschaft uuter sich 
aufzuheben und die Fehler, die dabei vorgefallen sind, müßten 
umständlich aus einander geseßt werden, um zeigen zu können, 
wie nothwendig es sey, diese Fehler zu verbessern. Die Vor- 
gesetzten des Landes müssen wissen, was uns Noth thut, sie 
müssen die Fesseln, die das landwirthschaftliche Gewerbe drücken, 
erst kennen lernen, ehe sie selbige lösen können. Eine genaue 
Kenutniß der localen Verhältnisse des Landes kann sie erst in 
den Stand setzen, die Motive, die den Landmann zwingen, 
Landumtauschungen, Landveräußerungen hier mehr als anderswo 
vornehmen zu müssen, würdigen zu können. Fehlen ihnen diese 
Localkenntnisse, so werden sie von allgemeinen cameralistischen 
Principien geleitet, und sie arbeiten dem emporstrebenden Land. 
manne entgegen, verbieten und verhindern, was sie zum allgec 
meinen Besten gestatten und auf alle Weise begünstigen müßs 
ten, und glauben obendrein, dies aus väterlicher Fürsorge für 
das Wohl des Landes thun zu müssen. 
Dag Gewand der ges»chichtlichen Darstellung des Thuns und 
Treibens der Landwirthe Angelns und ihrer gesellschaftlichen und 
häuslichen Verhältnisse ist gewählt, um Gelegenheit zu haben, auf 
Manches, worüber der Landmann im Stillen seufzt, und was er 
gerne geändert und dem Stande seiuer Cultur gebessert in demsel- 
ben angepaßt haben möchte, aufmerksam zu machen. Daher sind 
auch die Hauptzüge des Charakters der Angler gezeichnet, wenn 
die Kenntniß desselben etwa auf die Abhülfe einiger, diesem ent- 
gegenstehenden, Mängel in unserer legislativen geistlichen und 
weltlichen Verfassung Cinfluß haben sollte.. - 
wc
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.