Full text: (Dritter Band)

v 
114 7%. 
d. h. die Seite des Eingeweides, welche bei: andern Würsten 
einwärts liegt, ist bei dieser auswärts gelegt. Hier versteht 
man eine sogenannte Rollwurst darunter, dergleichen man sonst 
in Dithmarschen Rollpassen heißtz Kil. nennt sie Konkerpiipe. 
Konkelen heißt bei ihm: coutorquere, rotare, vibrare, 
Daher Konkel, Kunkel, colus Gl. mst. ap. Hickes. co- 
Ius, cunuhla, und fries. Kunker, eine Spinne, an einigen 
Orten auf deutsch Kanker. Aber ungleich merkwürdiger als 
dies ist, daß in Eiderstedt, wo der alte Vers des Rachels, in 
welchem dieses Wort vorkömmt, längst als Sprichwort, so wie 
in Dithmarschen, bekannt gewesen, der Name Kunkelpipe von 
ben conchis turbinatis, gewundenen Schnecken, gebraucht 
wird, deren sich die Alten als Trompeten bedienten, und vor- 
züglich Triton, daher sie auch noch Tritons-: Hörner heißen, 
s. Ovid metam. 1, 133 sq. Virgil. Aeneid. 6, 471 sq. 
Plin. 9. 4, 5 nnd Pausanias B. 8. c. 2, sonst im Alter- 
thum, z. B. Amykus, s. Theocrit. Id. 22. V. 75 sq. Ki- 
lian nennt eine solche Kinkhorn – concha, cochlea marina, 
qua adbuccinandum utebantur. Mit Kunkel stimmt schon das 
lat. concha, conchula, conchylium, wie das griechische 
auch, und cochlis und cochlea, eine Schnecke, und eine 
Schraube. Cine solche Bedeutung hat auch das Wort Schnecke. 
Pipe hieß vordem ein jedes Blasinstrument. S. z. B, Vie- 
then S. 109, und ein Musikant davon en Kunstpiper, auch 
schlechtweg Biper. Kocker. 
Kurrig, muthig, verwegen, auffahrend, wie hier. 
Kussen, H. die Backenzähne, wie R. Sch. Br, W. 
B. und im Eiderstädeschenz nach dem hiesigen und auch süd- 
friesischen Dialect Kesen. 
Kütk, hier Kötk (07,1), Br. W. B. Köddik, dän. Ki- 
dik, wilder Senf, Hederich rapistrum, sinape arvense. 
Kütebüten, kübüten, H., auch hier, vom Tauschen und 
Umsetzen der Kinder., Das weitere s. Br. W. B. und be- 
sonders R. Büten. 
Lang, als Sommerlang, H. am Schlusse seiner Abhand- 
lung, welches ja unmöglich den ganzen Sommer, so lang wie 
er ist, andeuten soll, sondern nur &~ des Sommers, im Som- 
mer überhaupt, wie auch in Eiderstedt, und hier Sommerleng 
diesen Sommer, ferling, dies Jahr Delling, h te ~ Föhr 
Datting, so Kil. Schwabstedter Buch, Br. W. B. auch, 
U fee frißer p susrrlsen. die Idiotica, Es 
kann aber sowohl aus dem friesischen, als angels. late u. lat.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.