pu
q
108
B
aus einer alten Chronik zu sehen, die Carstens anführt, und.
daraus auch dieses Wort, das ihm unverständlich war , bei
Bolten 3, S. 338.. Kilian hat beides Bie und Bye, und
Imme. Hier Bei, angels. heo, engl. bee. In den nor:
dischen Sprachen Bi, Japicx by.
Ins, H. einmal (eins), auch im Brem. in den Brekm.
W. eins, hier überall inns, yns. Kil. eens. S. auch R. u,
Sch., vom Fries. ien, einer.
Inns:)> H., oder innsche, als Werdinnsche, die Wir-
thin, ,t freilich gedoppelt und überflüssig indessen hört man
es auch hier. Die erste Hälfte ist, da sie auch hochdeutsch ist,
bekannt genug. Die letzte, sche, ist aber eine alte friesische En-
dung, und nie in der angelsächsischen Sprache gewesen, ehe sie
mit den normandischen Königer. in diese, und demnächst in
die englische, Sprache gekommen, wie wan in der angelsäch-
sischen Chronik gegen das Ende findet. So auch hier z. B.
Köksche, wie Br. W. B., bei Kil. wie im Holländ. nur se,
als Spinnerse u. s. w.
Inssner, S, Sch., Besemer, ein eiserner Besemer,
W.1s:. Derselbe wird hier genannt Insler, beim Japicx
SET.
Tien; wie hier, R. 1c., unangenehm schreien oder sin-
gen, kriölen, nachtjölen, fries. jölli, ebendas.
Jück. Z. jugum, ein Joch, Halsjoch, z. B. zwei Eimer
zu tragen, auch fürs Vieh, wodurch zwei zusammengepaart
und zusammengekoppelt werden, wie schon Luther aus dem
Griech. bei Luc. 414, 19 buchstäblich übersetzt hat. Hier und
in der ganzen Nachbarschaft und beim Japicx wie im Br.
W. B., wo auch zu sehen, wie das Angels. und sogar Per-
sische auch so lautet. Kremp. Marsch Jöcke.
Jüdder, H. wie in Eidersk. Euter. Auf Föhr wie in Brem.
Hamb. und Altona; wofür in Stade Gidder gesprochen wird.
Jüsen, mager, Z. Ist wohl von gos, güs, güst, tro-
<>en, mager, wovon mehr in der vor. Abtheil. und wovon
selbst Gosharde, Süder: und Norder:-, weil sie auf der Geest,
am Trocknen und Magern, liegen, wie Gos: Elbe, die trockne
Elbe. Von der Aussprache Jit und Jüdder womit man Gür
sel, quisquiliæ, bei Frisch vergleichen mag. S. Kilian.
L.
Kagel, sine bekannte Hauptbedeckung, eine Art von
Kappe, zwar an vielen Orten mehr. S. R., Br. W. B.,
tes btsp wers der Dithmarserinnen. S. V. 117 und Bolt. 4,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.