[Fr
E 3
ic
N.
m
.
Verordnung, betreffend die den Ofkkicialen, welche das
Schuld- und Pfand - Protocoll im Herßtzogthum
Schleßwig führen, zu entrichtende Gebühren,
de dato Friderichsberg, d. 416. Januarii 4736.
„Wir Christian der Sechste, von Gottes Gnaden König zu
Dännemarck, Norwegen, der Wenden und Gothen, Hertog
zu Schleswig, Hollstein, Stormhrn und der Dithmarschen,
Graff zu Oldenburg und Delmenhorst, tc. Thun kund hiemit:
Demnach Wir aus Landes- Väterlicher Vorsorge, zum Besten
Unserer getreuen Unterthanen und Beforderung des allgemei-
nen Credit-Wesens bewogen worden unterm 14ten Septemb.
vorigen Jahres, eine Generale und Vnikorme Conslitu-
tion wegen der Schuld- und Pfand-:Protocollen in allen un-
seren Aemtern, Städten und Landschafften Unsers Hertzog-
thums Schleßwig publieiren zu lassen, und nunmehro die
Protocollalions- Gebühren zu reguiiren, und selbige gleich-
fals auf einen durchgehends gleichen und billigen Fuß zu setzen,
die Nothdurfft erfordert; Als seten, ordnen und wollen Wir
fir! allergnädigst, daß hinkünfftig für Protacollirung einer
bligation
von f; Marcekl. und darunter
von T> dis 109 M.L. inclusive
von . . bis 500 M.L. incl.
von L. > bis 1000 M.L. inc].
von 2.229 bis 1500 M.L. incl.
von 1500 bis 2000 M.L. incl.
von 2000 bis 3000 M.L. incl.
Vier Lübschl.
Sechs Lbßl.
Zwölff Lößl.
Vier und Zwanstig Lbß.
Zwey und dreyßig Lbß.
Ein Reichsthaler.
Ein Reichsthl. Sechs-
zehen Wß.
Ein Rthlr. zwey und
Dreyßig Lbß.
von 3000 bis 4000 M.L. incl.
und endlich
von dem, was über 4000 M. L., die Summe mag so hoch
seyn wie sie wolle, Zwey Reichsthaler.
So dann für die Eintragung der Verschreibung oder des. In-
strumenls selbst in das Neben- Buch, und zwar für einen
Zanten Bogen Sechs Lb., für einen halben Bogen aber
drey Wß. Ferner für Schliessung des Protocalli, nach der
Summe, worauf solche impetriret wird; So danu wegen
Tilg- und Delirung eines protocoallirten Postes, die: Hälffte
AJ T

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.