r
80
w
angebende Creditores, nach zuforderst gesetzten Dato Pro-
tocollatiguis, gleichfals mit ihren Vor- und Zunahmen, auch
deren belannten Oyalitet und Condition, nicht weniger der
pro:.1cirten Verschreibungen an Datum und Tag, zunebsk
der € umma Debiti, und denen procent-weisse jährlich etwann
verschriebenen Zinsen, wie auch der conslituirten Uypolhee,
sie sey generai oder special, knrß und distincté, mithin
nach -der Ordnung, wie sie ad Protocollum angegeben wer-
den, eingeführet und protocolliret, auch zulett, bey jedem
Post, die Pagina des Neben- Buchs, wo das Iuslrument
oder die Verschreibung befiudlich, mit dem Worte vid. alle-
giret werden; Sollte auch vorgedachten Debitoris Blatt ge-
füllet seyn, ij Shm ein anders, und zwar nach dem letzt vor-
gekommenen und eingeführten Debitoren ferner zu geben, und
darauf. gleichercestalt die Protocollatio zu continuiren, und
damit. wie g?dacht, zu verfahren. Wie dann auch, am Ende
des i rotocous, zu desto fertigerem Aufschlagen und Nachsicht
des darin einverleibten, an statt eines Registers, der einge-
führten Debitoren Nahmen, nach denen Vr L raben des Al-
phahets, zunebst der Pagina Protocol'i, wieder aufzuführen
und zu bemercken, nicht weniger die geschehene Protocollation
auf denen ad Protocollum producirten und den Inhabern
wieder zurück zu gebenden Instrumenta und Verschreibüngen
an Datum und Tag, gehörig zu allestiren ist.
T:.
Dieses Protocol] soll nun in den Aembtern und Landschaff-
ken re: pective von denen p. t. verordneten Ambts - Verwal-
tern, Ambts: und Land-Schreibern jeden Orts Stadts-Secre-
taric. in den Städten, auch Kveges-Inspectore bey den
nrivilegirten Koegen, und zwar eigenhändig gehalten werden,
gestalt dann auch selbiges so wohl, als das Neben -Buch in
ihrer Verwahrung verbleibet, und haben sie keinem darin ein-
verleibten, so wenig Debitori als Oreciitori, die Inspection
des Protocolls, der sie coneeruirenden Pöste halber, noch
auch dem Debitori eine Abschrisft oder Extr. ct davon, unter
Ihrer Hand, zu versagen, für dessen Richtigkeit der Ausgeber
jederzeit zu repondiren, und im fall einiger Unrichtigkeit,
allen dadurch entstehenden Schaden zu ersetzen schuldig. Einem
Tertio aber ist eben so wenig die Inspectio, als wenig ein
Extract, ohne des Debitoris Consens zu verstatten.
Y)
Sonssten soll auch, ohne dis HshitorenBetvillighnz; nichts
auf seinen Nahmen protoseolliret, sondern selbige vorher do-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.