rÔ B8842
RJ
einzumessen‘). Aber mir scheint eine solche Art zu streiten
weder sonderlich ehrenvoll noch erbaulich. Willig räume ich
den Waffen, die Herr Prof. Hegewisch zu gebrauchen weiß,
das Feld, und kann es um so eher, da die Bolzen nicht tref-
fen. Denn wer von uns beiden sich der Uebereilung, überhaupt
und in diejem Falle, am meisten schuldig gemacht, und ob mich
vielleicht eine zu geringe Frequenz meiner thevlogischen Vor-
lesungen habe veranlassen können, die Ursache derselben der
Badeanstalt beizumessen, „,die höchstens nur 7'7 Schuld daran
seyn könne‘“, — das zu beurtheilen, kann ich sehr ruhig an-
dern überlassen. Twesten.
19)
Rescript an das Obergericht und Oberconsistorium auf Gottorf
vom 20ste1 Dec. 1799, betreffend den Gerichtsstand in Ehe-
sachen für diejenigen Districte des Herzogthums Schleswig,
welche zu den Diözesen Ripen und Odensee gehören.
Christian der Siebente uc.
Durchlauchtiger Fürst, freundlich lieber Vetter c. !
Da durch die von Uns unterm Asten Decbr. 1797 erlassene
Verordnung die Tampegerichte in Unsern Königreichen Dänne-
mark und Norwegen aufgehoben und verfüget worden, daß die
Consistorialsachen, gleich Civilsachen künftig das Forum des Be-
klagten sortiren sollen; so haben Wir, jedoch vor jetzt in Hin-
sicht der von Uns angeordneten näheren Grenzregulirung zwi-
schen Unserm Königreich Dännemark und Herzogthum Schles-
wig, bloß interimistisch zu resolviren gutgefunden, daß diejenigen
Ehesachen aus den Inseln Alsen und Arroe, und den Aemtern
Hadersleben, Tondern und Lügumkloster die vor die ehemaligen
Tampegerichte zu Nipen und Odensee gehöret haben würden,
künftig von den Civilgerichten in koro des Beklagten, nach
den in unserm Herzogthum Schleswig geltenden Gesetzen und
mit Zulassung der Appellation an das gehörige Oberconsistorium,
entschieden werden sollen.
Wir geben Ew. Liebden u. euch diesen Unsern Willen
Willen zur behufigen weiteren Bekanntmachung auch Beobach-
tung hiemit zu erkennen. und bleiben übrigens tc.
Gegeben !. Copenhagen den 20. Decbr. 1799.
C H r i st i a U RR.
Reyventlon.
Slchütz.
Krück.
vw. Bro ckdorff.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.