Full text: (Zweiter Band)

r 
83 ] e 
lich macht. X). Was .ist nun in dieser Hinsicht bei uns Rech- 
tens? So viel ich weiß, müssen es ganz außerordentliche 
Umstände seyn, ehe die verschiedenen Branddistricte einander zu 
Hülfe kommen, wie wir denn Beispiele davon haben, daß es 
in einem Amte fast vor den Thoren einer Stadt brennen kann, 
ohne daß die städtischen Sprütlzen in Bewegung gesetzt werden. 
€. Neulich forderte das Segeberger Amtsgericht 56 Pu- 
pillen auf, ‘die kein Vermögen haben, sich zu melden, damit 
ihre Namen im Vormünderbuche delirt werden könnten, 
Die Anzeige scheint der Aufmerksamkeit werth, insofern sie 
zum Beweise dient, daß die Obervormundschaft über diejenigen 
Tutelen keine Aufsicht führt, welche kein Vermögen zum 
Gegenstande haben. Sollte aber nach den Gesetzen nicht das 
Gegentheil Statt finden? §. 
46) Fortgeset te Nachricht von der Subseription zur 
Förderung einer vaterländischen Preisaufgabe, 
] (Vergl. oben S. 227-9231.) 
Seine Durchlaucht der Prinz Friederich zu Hessen. 
Ahrensburg. 
Busch, Pastor. 
Gräfin Criminil. 
Klindt, Schullehrer. 
Rossenhagcn, Inspector. 
Carl Graf v. Schimmelmann. 
Jessen. 
Bibliothek des Museums, 
Niemann, Pastor. 
Rasch, General-: Administrator. 
Altona. 
Apenrade. 
Neuber, Physicus, 
Paulsen, Probst. 
Schow, Justizrath. 
von Stemann, Kammerherr 
und Amtmann. 
Arroeskiöping. 
Brodersen, Zollcontrolleur. 
Carstens, Landvogt. 
Claudius, Assessor u. Actuarius, 
Göttsche, Pastor. 
fh uz ut segn 
rrouis- V fether hie File zieitet weren 1:4! je Mei: 
seheu hat, als komme im Einzelnen obei es jedoch das An- 
Obrigkeit das Meiste an, wie sich denn y es Ermessen der 
Uttutstütt brite. stci?'vÜ clue Uuhit
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.