Full text: (Zweiter Band)

D. 
6825 
F 
Auch bei dieser Berechnung gilt die vorher gemachte Be- 
merkung wegen der Consumtion von Altona. Außerdem zei- 
gen die Zahlen recht auffallend, in welchem Verhältniß die 
Milchwirthschaft in Holstein allgemeiner ist als in Schleswig. 
Das letztere Herzogthum würde dagegen in der Viehzucht das 
Uebergewicht haben. 
8) Bemerkungen über die neue Ausgabe von Held- 
vad ers Chronik der Stadt Schleswig. 
Eine Chronik der einzelnen Schleswig-Holsteinischen Städte 
würde nicht uninteressant und für die Geschichte des ganzen 
Landes Gewinn seyn. Wenn gleich von einigen derselben solche 
Jahrbücher vorhanden sind, so würde doch eine genauere Durch- 
sicht der Registraturen, von Sachkundigen angestellt, wichtige 
Hülfsmittel zu ganz neuen Ausichten gewähren. Ganz beson- 
ders hätten Schleswig und Kiel es verdient, daß man ihre 
Geschichte einer neuen Untersuchung würdigte. Was die erst- 
genannte Stadt betrifft, so hat Herr Mechanikus Jürgensen 
einen des Dankes würdigen Beitrag gegeben, da . er Nicolaus 
Heldvaders bis an das Jahr 1603 gehende Chronik der Stadt 
wieder auflegen ließ und sie bis 41822 fortführte. Es sey mir 
erlaubt, einige Bemerkungen darüber zu machen und besonders 
einige Quellen anzugeben, deren Benutzung eine größere Aus- 
beute hätte geben können. 
Nach Joh. Mollers Cimbria lit. und Isagoge giebt 
tt. zue eine Ausgabe von Heldvader's Chronik vom Jahre 
Ulr. Petersen's Anmerkungen über Heldvader's Chronik 
sind aus dem Autograph abgedruckt in der dän. Bibl. ]. 
S. 429. Diese Handschrift besaß J. C. H. Dreyer, und 
theilte fe dem Herausgeber wahrscheinlich mit. Vergl. Dreyer 
de inhumano jure naufragii p. 50. 
Vorzüglich hätten noch als Tuellen dienen können: Acd. 
Thraziger Topographia Slesvici 1581 beim Westphalen 
II. p. §ig mit 2 Prospecten der Stadt 1536 (wahrscheinlich 
Gettorf 1367" 1000t§p. vote auth Thru CNS 
graphie haben Einige fälschlich dem Paul Y !! r Mare. 
Jordan zugeschrieben, weil einzelne Stellen mit den Bemer- 
merkungen dieser Männer übereinstimmen. Thraziger giebt sich 
aber selbst als Urheber derselben an und redet hin und wieder 
von seinem Hause und ihn betreffenden Dingen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.