J
819 Jr &
3) Bitte eines Landmannes um rechtliche Belehrung
in Beziehung auf die Vergütung des Schulunter-
richts solcher Kinder, die auf Kosten der Armen-
kassen erzogen werden müssen.
Der 56ste §. der allgemeinen Eschulordnung für die Her-
zogthümer Schleswig und Holstein vom L4sten August 1814
erh „„Wenn Kinder, die zum. District der Schule nicht
„gehören, jedoch mit Ausnahme fremder adoptirter und die-
„nender Kinder, welche als zur Familie und zum Hause ge-
„„Hörig anzusehen sind, an dem Schulunterricht Theil nehmen;
„„so sind dafür von den Beikommenden 2 Rbthlr. jährlich zu
„„entrichten, welche Einnahme als Nebenverdienst des Schul-
„„lehrers anzusehen ist. ‘[
Wenn nun, wie dies in Amtsdistricten öfters der Fall
ist, eine große Landgemeine, worin mehrere Districtsschulen
vorhanden sind, eine Armencommüne ausmacht, was ist da,
in Hinsicht des Unterrichts der Armenkinder einer solchen Com-
müne recht? - Diese armen, der ganzen Armencommüne
angehörigen Kinder nun , deren Erziehung der Commüne ob-
liegt, sind diese, wenn ste nicht in dem Schuldistriéte, wo
sie zufällig unterrichtet worden, weil sie in diesem, in Bezte-
hung auf die Dienste und den Mutzen, die ein Commäüne-
mitglied von einem solchen Kinde in seiner Haushaltung ha-
ben kann, billiger in Kost, Bekleidung und Pflege genommen
werden, als in dem Schuldistrict, worin sie geboren sind, oder:
wo icre Eltern zulekt wohnten, in den andern Schul-
districten der Armencommüne, als fremde zum Di-
strict nicht gehörige Kinder zu betrachten? wofür die
Armenkasse ein besonderes Schulgeld bezahlen muß – oder
gehören solche arme Kinder nicht vielmehr allen Schuldistric-
ten der Armencommüne gleich viel an, so wie ste ja dem ein-
zelnen Schulinteressenten in allen zur Armencommüne gehörigen
Schuldistricten gleich nahe stehen?
Dem Fragsteller scheint die Frage freilich nicht zweifelhaft ;
indessen er kann und muß sich irren, da schon ein Unter-Con-
sfzeitn it disery Fall, zum Vortheil eines klagenden Schul-
rers, erkannt hat.
' Die Armencommüne, die sich freilich durch diesen Bescheid
gravirt glaubt, läßt sich ihn, ohne dawider an das Ober-Con-
sistorium zu suppliciren, gefallen; denn sle macht es, bei der
Verticitirung ihrer armen Kinder an die Mindestfordernden,
den Erziehern nur zur Pflicht, wenn sie den Species Schul-
geld für die Kinder nicht bezahlen wollen, sie nach dor Di-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.