Ö H02
*
Grafen Friedrich von Reventlow, Ritter vom Dannebrog,
Geheimen Rath und Curator der Universität Kiel. (ohne
Druckort)
b. Antwort auf das Sendschreiben eines Ungenannten an
Se. Excellenz den Herrn Grafen Friedrich von Revent-
low, Kurator der Universität zu Kiel. Hamb. bei Perthes.
c. Beleuchtung der Antwort auf das Sendschreiben. Ham-
burg bei Campe.
d. An den Naber mith Radt: , Sendsschreiben an Se.,
Hochgräfliche Excellenz den Herrn Grafen Friedrich von
Reventlow, Ritter vom Dannebrog, Reheimen Rath und
Curator der Universität zu Riel. (ohne Druckort) Von
einem Holsteiner.
(Kam zuerst in plattdeutscher Sprache heraus und ward
hernach mit einigen Zusäßen ins Hochdeutsche übertragen.)
e. N. Martin Luthers Antwort auf das Sendschreiben u.
s. w. namentlich auf das, was der Verfasser dieses
Sendsschreibens ohne eine gewisse Voraussetzung „un-
erklärbar, noch unerklübaree und am allerunerklärbar-
sten‘’ findet. Num. I. II. III. (ohne Drucfort.)
f. Erinnerungen wider die Antwort auf das Sendschreiben
c, und wider die Schrift: An den Naber mit Rath u.
s. w. Lübeck bei Bohn.
a
n
V
§
n
Q
§
Z. Ueber Sendschreiben und Antwort. Von Gustav Scan-
derholm. Deutschland. 1805.
Die Schriften h, und d. waren eifrige Vertheidiger des
Curators, seines Verfahrens gegen Müller und der auf Her-
mes gefallenen Wahl; sie griffen das Sendschreiben und
dessen ungenannten Verfasser mit großer Bitterkeit an. Da
es das. Sendschreiben war, welches seine Stimme zuerst. ers
hoben hatte, und also gewissermaßen die Veranlassung zu
den sämmtlichen nachfolgenden Schriften ward, so zeigte der

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.