Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Zweiter Band)

EB. 
769 Ä 
Drall, H. dicht, fest, gedrungen, gedreht, rund, völlig z 
von Korn, Menschen, Garn, Tau rc., von drillen, drehen, 
umdrehen, bohren, und wo dieses trillen heißt, at rrilde, 
wird jenes trall, trald genannt, z. B, in Tönning-L:hn, Föhr, 
trallen, rollen, und hier fries. trillen, wie selbst in Dithmar- 
schen, trall. Kil. hat beydes, drillen und trilen, tornara, 
terehrare. 
NZZ H.. bey unsern Friesen, theils dreeg, theils drieg, 
verschlagsam, was lange aushalten kann und zureichen, s. Kil. 
dreygh. Japiex. dreag auch völlig, hochschwanger, wie hier. 
. Dregen, sick up wat dregen. H. trauen, sich auf eta 
was verlassen. Kaum hört man es hin und wieder im Fries. 
Aber im R. V. z. B.: Se dregen.- sick meyst up ere Stärke. 
Mehr f. bey Sch., auch auf Föhr. 
_ Dresch, Dreessch, Drösch, V. 598 (c. Kil. Dries, Drisch, 
Driesland, Dres. Dresland, ager: novalis, ager pascuus 
eic. Sch. Dreesch : Brachfeld, hier Thraasch, Grasland, was 
zur )? liegt, so auf Fehmern und im Osnabrück, nemlich 
Dreesch. 
Drieven, vom Korn, wenn es blüht, nemlich Rocken 
und Weizen, hier drien, dän. dreie, drâe, wie angels. dritan, 
dærkan, treiben, Vi d-ria, driva, treiben. | 
Drönen, nadrönen., einen leisen dumpfen Ton, Schall 
oder Geh.üll von sich geben und lange ausholen, wie z. B. 
Kühe auf dem Stalle §c., s. die Idiot. Japicx dreenen, 
von einem sanftern Gedröne oder Lautz droanen, von einem 
gröbern und stärkern S. 73. 77, s. B. W. B. drunsen. 
Drook, H. oder drok, beschäftigt, der vi | zu thun hat, 
dasselbe was hilt. Es ist hier besonders auf Föhr und Silt 
gebräuchlich, j. auch B. W. B., wohin auch drötig, emsig, 
geschäftig, anhaltend, fleissig, gehört. Bey. Japicx drock. j 
Drüsssel, Z. die untere Thürschwelle; von Dùùr, Silt, 
Lips. gl. duiri jauuas, angels. durn, . Schilter Gl. Nur, 
diurc, die Thüre, u. Sell für Sülle, die Schwelle, s. Sch. Sülle. 
Drusen, druseln, schlummern, im Halbschlafe. seyn. Auch 
in Voß Jaoyllen, Kil. droosen, dormitare, Föhr druken, 
Angeln drysle; vergl. drusian, Beow. S. 123 u. N. drün- 
sen, drünseln. Ob es vielleicht mit Drüs, Drüse, die Schläfe 
(Eiderstedt) in Verbindung steht ? Drüsen wird in Dithm. 
auch für erdrosseln gesagt. Druß und Drussel heißt in einem 
alten Vocahulario bey Frisch: sufkucatio. Hiemit stimmt 
Drösen, der Kropf der Pferde überein. B. W. B. von Drossel,. 
die Kehle. Japicx droag'e, schlummern, teaumen. 
Duck, H. eine Beule, Brausche, eigentlich eine Bucht
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.