.f
66
wohlanständig verwahrlich gehalten,
Verschreibungen eingetragen würden.
r
und darin alle Pfand-
b) Der Herren Praelaten und von der Ritterschaft darauf
den sten April d. a. gethane Vorstellung. :
Wiewohl nun ferner und secundo denen gehorsamsten
Ständen nicht unbekannt, daß durch die hiebevorige eingerisssene
zwevjährige Krieges - Belästigung und darob erfolgte schwierige
Zeiten eine Weile hero sich verschiedene Coneurs-Sachen un-
ter der lôblichen Noblesse eräuget, und dadurch diesen Für-
stenthümern und denen großen theils Eingesessenen kein gerin-
ger Schade zugewachsen, desfals deren getreu gehorsamste Prae-
laten und Ritterschafft Cw. Königl. Jlaj. und Hochfürstl,
Durchl. die zu dergleichen Verwahrung und allgemeinen Suh-=
leration vorgeschlagene Einrichtung eittes gewissen Protocolli
provincialis Aller: und Gnädigst wolgemeinte Iuienlion und
darüber constatirte Höchstrühmliche Vorsorge mit aller- und
unterthänigsten Danck zu erkennen; So scheint doch deren Er-
messen und reifflicher Ueberlegung. nach, daß solches unter dem
Löbl. Adel, wie es wohl in denen Marsch.Ländern auch theils
Städten üblich, allerdings der Landschafft nicht ersprießlich
fallen wird, derowegen sie es bey dem alten Landes-Gebrauch
Aller: und Gnâädigst zu lassen aller: und unterthänigst bitten tc.
P
Extract aus denen Landtags - Recessen de 1712,. betreffend
die Einführung eines Schuld- und Pfand-Protocolli, und zwar
der Königl. und Hochfürstl. H. Hrn. Commissarien gethane
Propositionen.
Proposit. 3. n. 4. Daß zu relablir- und Beförderung
des fast ganz verfallenen Creclit-Wesens nebst andern conve-
nahlen Mitteln auch ein Schuld-Protocoll und Wechssel:Recht,
iwie an andern Orten gebräuchlich, iutroduciret werde.
d) Der Herren Praelaten und von der Ritterschaft darauf
gethane Vorstellung.
Ad Quartum. Daß zwar Praelaten und Ritterschafft
die vo 1 Ew. Königl. Aaj. und Hochfürstlichen Durchl. zu
retahlir- und Beförderung des fast ganz. verfallenen Credit-
Wesens tragende Höchstrühmliche Intention und Landesväterliche
Vorsorge mit aller: und unterthänigst:pflichtschuldigsten Danck
erkennen müssen, jedennoch nachdem Ew. Königl. Maj. und
Hochfürstl. Durchl. auch hierüber Dero Bedencken zu erösfnen
Ihnen Aller- und Ginädigst verstattet, hiemit aller- und ge:

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.