L
666
seiner Gemahlin und dem Prinzen Carl am 46ten Juni auf
demselben zu Mittag, dann aber segelte das Kriegsschiff nach
Kopenhagen zurück, und von der Reise nach Norwegen war
nicht weiter die Rede.
Die Herzogthümer erfreuten sich der Anwesenheit des
hochzuverehrenden Fürstenpaares mehrere Monate lang.
Im September machte der Kronprinz in derselben Be-
gleitung wie im Juni eine Reise in den östlichen Theil von
Holstein, war vom 30sten August bis 1sten September in
Kiel, ging von da über Lütjenburg, Oldenburg und Heili-
genhafen nach Fehmern, dann durch das Amt Cismar nach
Neustadt und von da nach Oldesloe, wo er am 4ten Sep-
tember ankam, im Hause des Justizraths und Bürgermeisters
Decker übernachtete, eine Deputation des Senats der Stadt
Lübeck empfing, die Travensalzer Saline in Augenschein
nahm und am folgenden Tage bis nach Reinbeck, der äußer-
sten südöstlichen Landesgrenze ging, und auf diesem Theile
der Reise auch von dem, in der Gegend commandirenden
General von Ewald begleitet ward. Von Reinbeck ward
am 6ten die Rückreise über Segeberg, Eutin und Ploen an-
getreten.
Auf dieser Reise, wie auf der früheren, ward der Thron-
folger mit allen, einem Königlichen Prinzen gebührenden,
Ehrenbezeugungen, aber auch mit allen den Beweisen der
irinigsten Liebe und Verehrung empfangen, wovon die Her-
zen der Schleswig-Holsteiner für ihren theuren Kronprinzen
exfüllt waren. So aufrichtig diese Huldigungen dargebracht
wurden, so huldvoll wurden sie auch vom Kronprinzen auf-
genommen.
Am 419ten September verließ das geliebte Fürstenpaar

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.