Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Zweiter Band)

L 
590 rr 
Kinder Land noch ihr Haus veräußern darf. Letzteres ist 
eine große Beschränkung des Stiefvaters, da ihm sonst die 
freie Verfügung über alle Boskab zusteht. 
Das Kapitel 20 bedarf einer genaueren Erklärung, zu 
welchem Ende der \. 14 des Originals voranzuschicken ist. 
Qvenes man i enkibo ther ei haver sialf hovet 
loot. haver hun hörn oc worther han ei laugth i fel- 
legh ed (aellaer) Iyslth a thing then time the sculase 
skifih tha sculae börn witae meth nefn in kyn hure 
myket stypfather förthe in. 
Ich verstehe dies so: 
Heirathet ein Mann eine Wittwe, die noch mit ihren 
Kindern in ungetheilten Gütern sitt (1her ei haver sialf 
hovet loot) und wird er nicht in die 'Gemeinschaft aufge- 
nommen, noch zu Dinge verkündet (wie viel er einbrachte) 
so sollen die Kinder bei künftiger Theilung mit Kjons - Eid 
beweisen, wie viel ihr Vater einbrachte, (nicht, wenn dies in 
einem Thingsvidne bestimmt war). Mehrere, namentlich 
der Bischof Knud, Blüting und E. Krabbe weichen hiervon ab, 
indem sie die Stelle so verstehen, als habe der Stiefvater 
kein Hovedlod; die grammatische Interpretation spricht für 
sie (obgleich der Anfang der Stelle, was ja bei einem so alten 
schriftlichen Denkmal nicht auffallen kann, auch nicht einmal 
gut grammatisch ist, denn enkibo kann unmöglich ein Hoved- 
[od haben !), aber aus Gründen der logischen Auslegung kann 
man dies nicht annehmen; denn wie könnte ohne unsere Er- 
klärung nachher gesagt werden: die Kinder sollen beweisen, 
") Davon rührt es wohl mit her, daß man das Wort ther si har 
sialf hoveloot guf den Vater bezogen hat. Leichter zu ver- 
stehen wäre es, wenn man statt eukibo getrennt enki bo Iese.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.