B 559 Pr
in den großen Wensiner oder Wahlsstorfer See, oder bildet
vielmehr denselben gemeinschaftlich mit der aus den: Aemtern
Reinfeld und Traventhal kommende Bisnitz. Bei dem Kitch-
dorfe Warder tritt sie schon als ein- ziemlich bedeutender
Fluß aus diesem See heraus, läuft Klein Rönnau öorbei,
wo sie das aus dein Segeberger Seé kommende Wasser,
welches bei diesem Dorfe eine Mühle treibt, aufnimmt, ver-
einigt sich bei dem auf der Karte mit K bezeichneten Punkte
mit der Brandaue. und nimmt nicht weit. von da. die von
Negenbötel herunterkommende sogenannte faule Trave auf.
Die Trave ist also hier, nach Aufnahme so vieler Ge-
wässer, von einer ungefähr 7 Quadratmeilen betragenden
äußeren Abwässerungsfläche, schon einer der. bedeutendsten
Flüsse in Holstein und wohl im Stande,. .das zur. Kanalfahrt
erforderliche Wasser herzugeben, ohne daß dadurch den. wich-
tigen Mühlenwerken, welche sie nachher treibt, dasjenige,
C~
was .sie bedürfen, entzogen werde, um. so. mehr, da jedes
Schiff aus der Vertheilungslinie so viel Wasser mit sich
bringt, als es zu. seinem weitern. Fortkommen -auf einem
schon vorhandenen Strome gebraucht.
_ : Mach dieser vorläufigen Uebersicht des Laufes der. Trave,
von ihrer Entstehung an, bis dahin, wo sie sich mit der
Brandaue vereinigt und für den Zweck der Kanalfährt in
Betracht kommt, können wir uns mit ihrer Schiffbarmachung
in der angegebenen Strecke, nämlich von dem Einflusse der ge-
nannten Aue an, bis. zur Lohmühle vor Oldesloe, beschäftigen.
Hierbei möchte es dienlich seyn, zuerst das. Gefälle der
Trave in dieser Strecke näher zu betrachten; dieses beträgt:
. 4 Fuß Zoll.
Von B bis A.
H.. >..
4 Fuß ~ Zoll.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.