619 .
Dürre bei einem zum Theil sehr hohen Wärmegrade, der bis
zu 30 Grad Reaumur (in der Sonne) stieg; so daß die älte-
sten Leute keine ähnliche, viel weniger aber eine gleiche Witte-
rung zu erinnern vermögen. Diese Witterung hat auffallende
Wirkungen mancher Art hervorgebracht, Gemüse uud Obst reiften
ungewöhnlich frühe, vurden aber auch zum Theil nothreif und
gaben geringern Ertrag. Auf Saaten und Wiiden hat diese
Witterung die nachtheiligsten Einwürkungen gehabt. Auf den
leichtern Feldern insbesondere ist die Roggensaat gänzlich zer-
stört worden, der Buchweizen ist zum Theil gar nicht aufge-
laufen, der Hafer aber hat allgemein , selbst im schweren Bo-
den, sehr gelitten. Mehrere Dorfschaften im Herzogthum
Lauenburg haben zum Zwecke einer zu erlangenden Remisssion
die obrigkeitliche Untersuchung des Zustandes ihrer Aecker ver-
anlaßt, und diese hat ergeben, daß zum Theil nur höchstens
die Aussaat als Ertrag, zum Theil aber noch nicht einmal
diese, zu erwarten stehe. Einen wesentlichen Einfluß hat diese
Dürre auf die Kornpreise gehabt, insbesondere aber auf den
Preis des Hafers, wie dies nachstehende vergleichende Preis-
tabelle eines zwischen Hamburg und Lübeck liegenden Korn-
marktes, in der Stadt Oldesloe, deutlich ergiebt.
Den 43ten Junl. %. n * n Jult.
Waizen galt 10 Mk. - ßl. V:k. 3 ßl.
Roggen – 4 ; %4 t : U 4
Gerste == 2 - :.! “ t
Hafer _ ; »
Nicht minder auffallend und merkwürdig sind die häufi-
gen Brandschäden, die sich in den Monaten Mai und Juni
d. I. ereignet haben. Im Umkreise von etwa 2 Meilen um
Oldesloe sind in dieser Zeit nachstehende Brandschäden vorge-:
fallen. Auf dem Rethwischerfelde ist eine Parzelistenstelle,
im Rethwischer Amtsdorfe Sahmsdorf sind 2 Bauerhäuser
nebst Kathen, zu Delingsstorff im Amte Tremsbüttel 2 Bauer-
häuser nebst Kathen, in eben diesem Amte im Dorfe Itz ist
ein Bauerhaus, zu Neritß im Amte Trittau die Schmiede, zu
Sohren im Amte Traventhal sind 3–04 Wohnhäuser, auf
dem Hofe zu Borstel ist die Brau- und Brennerei, zu Ralau
ist die Müllerwohnung, in Venzier adel. Guts Nütschau isk
kin Bauerhaus abgebrannt und zu Klein Gladebrüage Amts
Traventhal ist bei dem Hufner Lütje daselbst, zu wiederholten
Malen, ein. jedoch jedesmal entdeckter und vereitelter Versuch
zur Brandstiftung gemacht worden, so daß es mehr als wahr-
scheinlich ist, daß irgend ein boshafter Brandstifter, oder gar
eine Vereinigung solcher Bösewichter, die Urheber dieser viele
fältigen Brandschäden sind,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.