Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Zweiter Band)

478 
In der Herrschaft Pinneberg: 
copulirt 256 Paar; 
geb or en 509 Knaben und 448 Mädchen, im Ganzen. 951; 
gestorben 382 männlichen und 344 weiblichen Geschlechts, 
im Ganzen 722. 
In der Grafschaft Ranzau; 
c opulirt 109 Paar; 
geboren 484; 
g estorben 355. 
Das Verhältniß der Gebornen zu den Gestorbenen ist 
auch hier für die Bevölkerung günstig, indem der ersteren 
2309 und der letzteren nur 1757 sind, mithin an Gebornen 
sich eine Mehrzahl von 552 findet. 
In Altona und der Herrschaft Pinneberg waren 653 
Todtgeborne, 7 kamen durch Unglücksfälle ums Leben und 
Einer nahm es sich selbst. In Rellingen ward ein Mann 
1054 Jahr alt und in Altona eine Frau über 90 Jahre. 
Von der Grafschaft Ranzau fehlen die genaueren Angaben, 
Die Zahl aller Gebornen ist also 12,249 und die aller 
Gestorbenen . . . 8,867, so daß eine 
Mehrzahl an Gebornen vm . . 3,382 statt findet. 
Die Gesammtzahl aller getrauten Paare ist 2982. 
Im Jahre 1803 hatte die größere Anzahl von Concursen 
im Herzogthume Holstein statt, denn hier fielen 85, im 
Herzogthume Schleswig dagegen nur 66 vor. 
In Holstein waren in den Städten 47, in den Klöstern 
und abelichen Gütern 9, in den Aemtern und Landschaften 
26 und bei der Glückstädtischen Landesregierung 3. 
In Schleswig: heim Obergerichte 4, in den Städten 23, 
auf adelichen Gütern 9 und 26 in den Aemtern und Landschaften. 
t 
t.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.