F
469 r
die Bauern im Augenblicke zerstreut. Der Officier läßt ei-
ligst nachsetzen und macht 3' Gefangene. . Es lagen auf dem
Plate 2 erschossene und 2 schwer verwundete Bauern (welche
in der Nacht gestorben sind), und vom Militair 3 blesssirte
Grenadiere. Von den Bauern sind noch 6' bis 7 verwundet,
und vom Militair haben viele Contusionen erhalten.. Es
wurden die Nacht hindurch die nöthigen Sicherheitsanstalten
mit Wachen, Posten und Patrouillen getroffen, und so die
Ruhe wieder hergestellt.
Zur näheren Untersuchung aller Umstände und besonders
auch der Ursache und des Vorhergegangenen, ward von des
Rronprinzen Königlicher Hoheit sogleich eine Conimisssion- aus
dem Königlichen Obergerichte zu Gottorf nach Noer gesandt.
Die Hauptanführer bei diesen Unruhen wurden demnächst
zum Festungsbau verurtheilt und nach Rendsburg abgeführt.
Bei dem fortdauernd günstigen Stande der Preise aller
Producte des Ackerbaues blieb auch, ungeachtet der sich meh-
renden Steuern nnd Lasten, das Grundeigenthum in hohem
Werthe, und der Schwindel des Güterhandels dauerte bes
ständig fort. Die Witterung war den Sommer hindurch im
Ganzen sehr gut, mehrentheils mit ziemlich starker Hitze.
Die günstig ausgefallene Erndte war früh beendet, und die
Wintersaat vor dem ungewöhnlich zeitig eintretenden Winter
bestellle. Die Kornpreise erhielten sich am hamburger Markt
das ganze Jahr hindurch auf ziemlich hohem Stande; Wai
zen stand im Allgemeinen zwischen 170 und 180 Rthlr. die
Last, nur eine kurze Zeit, mitten im Sommer, sank er auf
160 Rthlr. Abweichender waren die Preise des Rockens, der
im Januar 154 ~ 1538 Rthlr. galt, nach und nach bis
Mitte August auf 100 - 106 Rthlr. sank und sich bis Ende

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.