Ä i668 r
Gieschenhagen, derzeit nicht von der Stadt, sondern von den
beiden genannten Aemtern gezählt und in deren Volkszahl
mit einbegriffen find. Eben so hat Itzehoe höchst wahrschein-
lich die bei dieser Stadt bemerkte Zahl von 2659 Einwoh-
nern, bloß in der Stadt - oder sogenannten lübschen Juris-
diction, und mit Einschluß der dort unter klösterlicher und
Breitenburgischer und der Jurisdiction des Amtes Stein-
burg wohnenden, welche von ihren eigenen Behörden gezählt
sind, gewiß über 300 Einwohner.
Auf dem Lande in Holstein lebten 267,708 Menschen,
von diesen jedoch in 32 Flecken 26,599. Die klösterlichen
und adelichen Districte wurden von 101,276 und die König-
lichen Aemter und Landschaften von 4166,432 Menschen be-
wohnt.
Holsteins Flächeninhalt wird zu 155 Quadratmeilen an-
gegeben, es lebten mithin im Durchschnitt 2102 Menschen
auf der Quadratmeile. Die stârkste Bevölkerung befand sich
im Gebiete des Klosters Preetz, wo 3426 — die geringste
dagegen im Amte Segeberg, wo nur 984 Menschen jede
Quadratmeile bewohnten.
Beide Herzogthümer hatten demnach 602,870 Einwoh-
ner, eine Zahl, die sich wahrscheinlich in den fast 20 Jahren,
die seit jener Zählung verflossen sind, bedeutend vermehrt hat.
In der Nacht vom 15ten auf den 16ten März wurde
das in unserm Lande Gottlob äußerst seltene Verbrechen des
Straßenraubes an dem von Oldesloe nach Ahrensburg ge-
henden. Postwagen, nahe beim Dorfe Delingsdorf im Amte
Tremsbüttel verübt. Die That mußte den Umständen. nach
des Morgens zwischen 2 und 3 Uhr geschehen seyn. Der
Postillon ward ermordet auf dem Wagen gefunden. Unge-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.