Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Zweiter Band)

\ 
377 A 
Gütern 64 im Besitz von Mitgliedern der Schleswig- Hol- 
steinischen Ritterschaft; dieses Corps bestand am Schlusse 
des vorigen Jahrhunderts aus 39 recipirten Familien *), 
welche allein das Recht der Aufnahme ihrer Töchter in die 
drei Holsteinischen Klöster haben und aus deren Mitgliedern 
die Prälaten dieser und des St. Johannisklosters vor 
Schleswig erwählt werden. Eine vom Corps aus seiner 
Mitte gewählte fortwährende Deputation besorgt die sämmt= 
lichen gemeinschaftlichen Angelegenheiten desselben und ist 
seit 4775 von der Landesregierung als diejenige Behörde 
anerkannt, mit welcher sie das Nôthige verhandelt. 
So wie der Landmann durch die glücklichen Handels- 
conjuncturen und hohen Kornpreise sichtlich wohlhaben- 
der geworden war, so gewannen durch seinen Wohlstand 
wieder die Städte, und durch Industrie und lebhaften Ver- 
kehr ward die Wohlhabenheit im Lande allgemeiner, wobet 
sich freilich nicht verschweigen läßt, daß auch vermehrter 
Luxus und nicht selten Verschwendung den schnell erworbe- 
nen Wohlstand bald wieder schmälerten. Die Zahl der Ar- 
men im Lande wax nicht unbedeutend, doch reichte die im 
*) Die Namen dieser Familien sind: Ahlefeldt, Bandissin, 
Berustorf, Blome, Bothmer, Brockdorf, Buchwald, Bülow, 
Castel, Dernath, Dewiß, Hahn, Hammerstein, Harden- 
berg, Holk, Holstein, Kielmauusegge, Leveßov, Liliencrone, Lö- 
wendahl, Luckner, Moltke, Münster-Meinhövel, Oerzen, Pla- 
ten, Plessen, Qualen, Ranzow, Reventlau, Rumohr, Saldern, 
Schack, Schilden, Schimmelmann, Stollberg, Thienen, Warn- 
stedt. Wedderkop, v. d. Wisch. 
. Unter die Zahl der Schleswigschen Güter sind die Herzog- 
lich Augustenburgischen mit einbegriffen, so wie unter den Hol- 
lista die Herzogl. Holstein - Oldenburgischen Fideicommiß- 
güte- 
90
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.