F
372 P
gestellten Grundsatz der Neutralitätskonvention unter den
nordischen Mächten: Frei Schiff macht frei Gut, nicht mehr
anerkennen wollte, als es sich selbst anmaaßte, die von
Kriegsschiffen convoyirten Handelsschiffe visitiren zu wollen
und im Gefühl seiner Ucbermacht sogar, als der die dänische
Fregatte Freya befehligende Capitain Krabbe die Durchsu-
chung. der unter Convoy derselben segelnden sechs Kauffah-
rer nicht gestatten wollte, zu offenbarer Gewaltthat schritt,
indem es die Fregatte sammt den Handelsschiffen aufbrin-
gen ließ, (25 July 1800 im Canal) da trübte, sich Dännes
marks politischer Horizont und wenn es auch damals, um
seinen Handel nicht gänzlich gehemmt zu sehen, das Recht
der Convoy für jetzt aufgab, wogegen es die aufgebrachte
Fregatte und Schiffe zurück erhielt, so war doch hiedurch
das freundschäftliche Verhältniß mit England nur scheinbar
wieder hergestelt und die hald folgenden Begebenheiten
zeigten nur zu deutlich, wie sehr England geneigt sey, seine
Ansprüche auf unumschränkte Beherrschung der Meere im-
mer mehr auszudehnen und geltend zu machen, auch daß die
am Ende des Jahres 1800 zwischen Rußland, Preußen und
Schweden geschlossene Convention, der späterhin auch Dän-
nemark beitrat, keinesweges im Stande war, diesen An-
maaßungen ein Ziel zu setzen, und wie die, an der Fregatte
Freya verübte Gewaltthätigkeit, ein bedeutungsvolles Vor-
zeichen der Unglücksfälle war, die schon im Anfange des
folgenden Jahres über Dännemark hereinbrachen.
l
V.
Der Ackerbau mit seinen Nebenzweigen, die Hauptquelle
des Wohlstandes dieser Lande, hatte in der letzteren Zeit
bedeutende Verbesserungen erfahren, .dabey war das Grund-
eigenthum durch Abgaben nicht drückend belastet, denn der
Stand aller Steuern war damals noch sehr mäßig. Die

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.