r N J
Dagdings Auftragen !),, Aber diese Begünstigung „erklärt
sich leicht dadurch, weil sie. nicht die Verwaltung gehabt und
also nicht selbst die Schulden in der Ehe gemacht hat.. ..
' Q) Ferner folgert Herr Professor Hasse a. a...O.. . 48.
S. 4161 aus seinem Begriffe, daß, da die juristische Person
unabhängig von den sie ausmachenden physischen Personen
da stehe, jene dieser Geschenke machen könnte. Das jütsche
Löv verbietet dies ?), wie sich unten im besonderen Theile
zeigen wird. Also wäre dies wieder eine Besonderheit.
Aber gerade hierin scheint auch ein Grund gegen Herrn Pro-
fessor Hasse's Ansicht zu liegen. Wie läßt sich unterscheiden,
ob die juristische Person eine der beiden physischen oder diese
sich einander etwas schenken. Der Mann wird. zwar als der
für die juristische Person Handelnde angesehen, aber in wie
weit hat er Vollmacht, das Vermögen derselben durch Schen-
kung zu vermindern? Dies könnte leicht bezweifelt werden,
und um des wahren Willens der juristischen Person gewiß
zu seyn, scheint es am besten, daß sie ihm besonderen Auf-
trag gebe, welches durch Berathschlagung der sämmtlichen
Mitglieder, hier also des Mannes und der Frau geschieht;
letztere aber kann keine unpartheiische Stimme abgeben, wenn
sie z. B. selbst beschenkt werden soll. Haier zeigt sich also
die Ansicht einer juristischen Person als unpractisch und eine
Rechtstheorie, welche das. .Wesen der Rechtsverhältnisse aufs.
stellen soll, kann wohl nicht ganz richtig seyn, wenn sie nicht
im Leben angewandt werden kann, Die Möglichkeit einer
solchen Schenkung, wie Herr Professor Hasse sie annimmt,
U
1) Lüb. Recht W. ~ 1 7- vergl. Zeitschrift für gesch. Rechtswisf.
UI. S. 173. 187. W. .S. 106.
2) B. ll. cap. 43.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.