.
40 G §
r .
wenig kann man es so ansehen, als wenn jeder der Ehe-
gatten das Eigenthum aller gerneinschäftlichen Güter habe,
welches Herr Professor Hasse in seinem „Beitrag zur Re-
vision der bisherigen Theorie von der ehelichen Güter-
gernteinschaft Kiel 1808. §. 10. S. 14 auf das gründlichste
befonders gegen Scherer und Danz berweistz denn domi-
nium duorum in solidum ist undenkbar. Sehr richtig
dringt Herr Professor Hasse auch darauf, daß man den Na-
men Gesammteigent h um, condominium, für dies Ver-
hältniß nicht brauchen solle (§. 27. S. 93 ff. und g. 46.
S. 155), weil dies zu dem Mißverstäntnisse führen könnte,
als wären nur eigenthümlich besessene Sachen in der
Gütergemeinschaft, da diese doch vielmehr eine Gemeinschaft
von Rechten überhaupt ist.
Der eben genatinte ausgezeichnete Verfasser stellt nun
eine neue Theorie auf (\. 26. S. 91 ff), nämlich daß die
in der Gütergemeinschaft Lebenden (nicht bloß Ehegatten) in
Ansehung dieser Güter als eine mystische oder juristische Per-
son anzusehen seyen. Eine sehr interessante Ansicht, wodurch
inan gewiß der Wahrheit um Vieles näher gekommen ist.
Dennoch aber kann ich mich dieser Meinung nicht durchaus
anschließen. Viel freilich spricht dafür, eine juristische Person
anzunehmen, denn der allgemeine Charakter ist da; es besteht
wirklich ein. Rechtssubject, welches keine einzelne physische
Perfon ist. Aber folgendes möchte doch wohl diesem Be-
griffe widersprechen. .
H) Der wichtigste Einwurf dagegen scheint der zu seyn,
daß nach Herrn Professor Hasse's Ansicht, wie er auch selbst
§. 53. S. 4173 f. mit der größten Consequenz folgert, die
Schulden der Gütergemeinschaft, also seiner juristischen Person,
nicht auf den Individuen, welche jene ausmachen, haften,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.