H N12
3. Ferner kommt auch vie Frage von der Mitwirkung
und den Mitteln zu solchem Zwecke, sowol von Sei-
ten der Regierung als der Landwirthe, in Betrachtung.
Daß der Staat jede Richtung des ländlichen, wie des städ-
tischen Fleißes, am sichersten sich selbst überlasse ~~ darüber ist
man endlich unter Lehrern und Beamten der Staatswirth-
schaft wol ziemlich, einverstanden. „„Die Pferdezucht, spricht
ein neuerer Lehrer der Landwirthschaft *), bedarf der Auf-
munterung so wenig als irgend ein anderer Zweig der land-
wirthschaftlichen Industrie. ~ Es ist genug, wenn die Re-
gierung der Betriebsamkeit keine willkührliche Schranken
setzt, und sie nicht zu Gewerbzweigen nöthiget." Und dies
gilt von der Pferdezucht, bei. der Bedenklichkeit, sie auf Kosten
des Aerbaues zu befördern; bei der Schwierigkeit, die ört-
lich angemessenste Weise zu treffen; bei der Gefährlichkeit,
jedes nicht reiflich erwogenen Plans, in überwiegendem
Maaße.
Die schlimmste Erweisung einer höhern Fürforge wäre
ohne Zweifel hier, wie überall, diejenige, die, in die Freiheit
eingreifend, ihrer Absicht unmittelbar entgegenwirkt. Die
Ausbietung von Preisen für preiswürdige Thiere scheint
jedoch zum mindesten unschädlich, und soll, wie sie in Schles=
wig und Holstein besteht, hier sich nützlich und wohlthätig
bewiesen haben **).
J ur-
' Schwerz belgische Landw. Il. S. 326 ff.
In den schl. holst. Prov. Ver. 1816. 2. S. 115 wird der itn
Mecklenb. Schwerinischen bestehenden Einrichtung der Vorzug
gegeben. In jedem Amte sind drei bis vier von Kennern ge-
wählte Beschäler aufgestelr. Der Hufener und kleinere Land-
besiter erhält die Bedeckung für denselben Preis. den sie Privaten
gewöhnlich kosket. Dieses Springgeld reicht eben Hin „. die Un-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.