P
923 . IL
Unterm 22sen Jan. ward reine Königl. Resolution vom
25sten Sept. v. IJ. bekanntgemacht, nach welcher künftighin
in Wesssetbuhren jährlich 2 Märkte gehalten werden
sollen. Der \ 25te O:t. und der Aste: April sind zu diesen
Krahm- Vieh-: und Pferdemärkten - bestimmt. Fallen diese
Tage auf einen Sonnabend oder Sonntag, so ist das Markt
am nächsten Wetkeltage. Zugleich erhielt Wesselbuhren das Pri-
vilegium auf ein jeden Mittewochen, mit Ausnahme der Wo-
chen in welche die Krahm- Vieh- und Pferdemärkte Öfallen,
zu haltendes Wochenmarkt. Diesem fügen wir noch bei, daß
auch das Dorf Nienstädten in der Herrschaft Pinneberg
Marktgerechtigkeit erlangt hat. (Die Bekannemachung ist vom
9ten April.) Dieses Krammarkt wird am Aten Juny und
wenn dieser auf einen Sonntag fällt; am folgenden Montag
f+:::;.:056 8.4.05; Scrtet r Be
Vermehrung der Jahrmärkte dem Lande und dem Volke heil-
sam sey, darüber dürften wohl Zweifel obwalten. Bgi Aeus:
strrj:; hierüber in den Prov. Berichten von 1796 1. B.
. zr 25sten Jan. starb der Doctor und Physicus E. H.
Struve zu Flensburg. _
Eodem starb der Advocat J. N. M. No dt zu Oldesloe,
Den 29sten Jan. sind der Kammerjunker und Geheime-
Gouvernements: Secretair v. Stemann und der Doctor der
Philosophie C. F. Callisen, Prediger zu Friederichsberg
und Kirchenpropt, beide in Schleswig zu Rittern vom Dan-
nebrog Ater Classe ernannt.
_ Den Sten Febr. starb zu Schwabstedt der 2te Prediger
yt X F. Yr.uhns; bekannt durch seine Theilnahme an
dem Thesenstreite.
Den Gten Febr., starb zu Schleswig der Justitzrath und
Obersachwalter H. !!?. Küster,
. Den Arten Febr. ist der Justitzrath Langh eim, Ritter
vom Dannebrog und bisher Amtsverwalter zu Rendsburg
zum Deputirter in der Königt. Schleswig-Holstein:Lauenburgi-
E4:: Canzley und zugleich zum wirklichen Etatsrath ernannt
worden.
Am A8ten Febr. erging die Citation an die Gläubiger
des ehemaligen Gerichtshalters Sch ee l in Itzehoe. Im Ein-
Üntersuchüng wegen dee hm ur ta qq hr? beendigter
hungen entfernt und angezeigt, daß er nicht wieder zurückkoh-
ren werde. Daß keine andere Magaßregeln getroffen worden,
| '?
.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.