Er, K.
%
?. Contribution
Transport
3 Réhl.
25 Rthl:
?
U
Z. Haussteuer und jr güte üejgiciet:
als Mittelzahl ist an-
zunehmen . . .
+., Bankzinsen
§....
OU r:
68 R]
Communallasten.
1. Extraordinaire Contribution
2. Quartiergeld . . . .
Straßen- .und Laternengeld
. .
. . .
e . .
6 Rthl. 12 ß.
0: .. ;
t-... 40 ;-
35 Rthl. 4 ß.
Die Contribution ist jedoch zugleich als eine Communal-
abgabe anzusehen, da die Stadt von reichlich 220 Pflügen
oder vollen Häusern die Contribution erhebt,. und nur für
140 Pflüge bezahlt. Dafür aber hält die Stadt manche ex-
traordinaria ab, wie denn z. B. die Ausschreibungen für
das Zucht- und Irrenhaus. nicht über die Bürger sind repar-
tirt worden. Dabei ist noch zu bemerken, daß in Kiel kein
Nahrungsschatz entrichtet wird. Nur die gewerbetreibenden
Bürger, welche kein eigenes Haus haben, bezahlen die Abga-
ben eines halben Kellers, oder den achten Theil der Contri-
bution und anderer in die Stadtkasse fließenden Abgaben, die
auf einem vollen Hause ruhen.~
Es würde nützlich seyn, wenn aus mehreren Theilen des
Landes ähnliche Angaben zur öffentlichen Bekanntmachung ge-
bracht würden, um in ganz. genauen Zahlen eine Grundlage für
eine richtige Beurtheilung der öffentlichen Lasten und deren Ver-
hältniß zu einander in verschiedenen Gegenden der Herzogthümer
zu haben. Die beiden oben berücksichtigten Landdistricte scheinen,
was die Größe der Lasten betrifft, nicht weit aus einander zu
seyn. Könnte man die Stadt Kiel zur Norm nehmen, so
würden die städtischen Lasten (zumal bei der jetzt noch beste-
henden Militairfreiheit ) kleiner seyn, als die Abgaben der
Grundstücke auf dem Lande. Dagegen ist freilich wiederum
zu erwägen, daß ein Haus kein fruchttragendes Grundstück
iht in die Stadtkasse. Eine alte Abgabe, welche die Stadt,
.d tte rtr Nortcitersluze tit pei Vitctruheh
wahrscheinlich nicht zufammen.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.