]
121I. P
etwa andere Kinder besitzender Eltern verdrängen von ihrenr
Plaße. Von der Proportion der Kinder, ob diese in der
Zunahme oder Abnahme sind, muß man zu allererst sich zu
unterrichten suchen, um das Leichte schwierig oder die Uns
möglichkeit der Aufgabe, um die Quelle des Uebels. zu er-
kennen. Wahrscheinlich ist, da die Ehen auf dem platten
Lande seit den letzten zwanzig Jahren im Durchschnitt viel
früher geschlossen werden als vormals, daß unter
diesen 20000 Armen verhältnißmäßig mehr Kinder sind, als
vor zehn und zwanzig Jahren unter der damals vorhandenen
Zahl von Armen sich befanden, daß also das Uebel der Ar-
muth in den Herzogthümern im Steigen ist. Folgende Ta-
belle über die von der Armenanstait in Kiel, während der
lezten eilf Jahre versorgten Armen, scheint mir im höchsten
Grade die Aufmerksamkeit derer zu verdienen, welchen es
Ernst ist, die Aufgabe der Armenversorgung in ihrer ganzen
Schwierigkeit kennen zu lernen, welchen es Ernst ist, in die-
sem Gebiet, wie in jedem andern des menschlichen Forschens
und Handelns dasjenige zu ergreifen, was wahr ist, mag es
angenehm und schmeichelnd seyn für die Wünsche des Augen-
blicks, oder nicht.
Eingezeichnet waren in der Kieler Armenanstalt wäh-
rend der letzten Eilf Jahre, nämlich am Schluß des
13.
Iahres “gz
,
21%.
25.
NI. qu
NF. rue.
71
I
(;)
7:2
7.3
Franen.
30
30
54
10
Eil)
?
p.,
;:
):!
z;
Knaten.
.:..
17
;
17)
1Z
Mädchen.
39
39
t
"1)
J
3ù2.
(j)
mr.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.