re 4109
["
wohnte einige Zeit in einem Dorf, vas von Bettlern sehr
heimgesucht ward. Nach seiner gutmüthigen Weise wurde
Reiner, der ihn ansprach, von ihm ohne Gabe entlassen, nach-
dem er sich jedesmal vorher theilnehmend nach der Ursache
des Mißgeschickes erkundigt hatte. Aber ie öfter er gab,
desto mehr häufte sich die Zahl der Bittenden, so daß es ihm
endlich lästtg wurde, und daß es anfing seine Kräfte zu
Übersteigen, Jedem zu geben, . ~ Fortan ward dem Beta
telnden im Garten ein Stück Land zum Graben angewiesen,
und ihm dafür ein angemessener reichlicher Lohn versprochen.
Die Folge war, daß Alle, welche er auf diese Weise anstellte
und’ mit denen er den Versuch machte, anfangs zwar hastig
einige Spatenstiche aufwarfen, aber bald von der ungewöhn-«
lichen Arbeit ermüdeten und ihrer überdrüssig wurden, und
sich sämmtlich, so wie er nur den Rücken wandte, wegzu=a
fehlen suchten. Einige hielten ein paar Stunden, Andere
noch etwas länger aus, aber nur ein einziger hat je einen
ganzen Tag gearbeitet, der sich jedoch auch den folgenden
Tag nicht wieder einstellte. So hatte er auf einmal das be.
währte Mittel gefunden, sich die Bettler vom Hälse zu hal
ten. Sein Haus wurde von ihnen seitdem so sehr gemieden,
als es vorher gesucht gewesen war, und nur selten noch vero
irrte sich später einer zu ihn. 22% z....
-- Weil man nicht mit Auswahl zu geben yersteht, ss
wendet die Mildthätigkeit sich meistens nur auf Unwürdige.
Sie wendet, von Mitleid bestochen, ihre Unterstützung dem
Elendern zu, der es aber vielleicht durch eigne Schuld ist,
statt sie dem Verdientern, dem redlich gegen das Mißgeschick
Kämpfenden, angedeihen zu lassen, und ermuntert vabuech
Müsssiggang und Laster. Doch verstehe man mich hier nicht
unrecht, Es ist keinesweges gegen Mildthätigkeit felbst, vaß

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.