P
94
"
HZ.
Groß - Fürsilich Schleswig - Holisteinische Verordnung
* MP G Z C r ste:
tocar d. d. Kiel den 2. Sept. :. pre
Von Gottes Gnaden Wir Panl Petrawitz, Kaiserlicher
Cron. [Zrinz, Thronfolger und Groß-Fürst aller Reußen, Erbe
zu Norwegen, Herzog zu Schleswig, Holstein, Stormarn und’
der Dithmarschen, Graf zu Oldenburg und Delmenhorst te. 16
Fügen jedermänniglich hiedurch zu wissen: wasmaßen Wir bey
verschiedenen Gelegenheiten bemerket, wie das Credil - Wesen
in denen Städten des Herzogrhums Holstein, Unsers Antheils,
bis daher nicht auf dem gehörigen Fuß eingerichtet gewesen,
und' dieses hauptsächlich daher entstanden, weil es entweder
gänzlich an einem ordentlichen Schuld- und Pfand - Protocol]
gefehlet , oder selbiges doch dergestalt nicht beschaffen gewesen,
daß solches denen Debitoribus hinlänglichen Credit verschaf-
fen, noch auch die Creditores sich eine zureichende Sicherheit
daraus versprechen mögen. So wie wir daher die Beförde-
derung des Credits Unserer getreuen Unterthanen, welche in
denen Städten wohnen, für ein wesentliches Stück der zu
vermehrenden Aufnahme und des Wachsthums derselben an-
sehen; so haben wir in solcher Hinsicht, aus wahrer Landes-
väterlicher Fürsorge, uns allergnädigst entschlossen, in Unssern
Städten Kiel,. Oldenburg und Neustadt, ein ordentliches
Schuld; und Pfand Protocol] errichten zu lassen, und des
Endes nicht allein durch diese Unsere höchste Verordnung, die
Ordnungsmäßige Einrichtung eines Schuld- und Pfand: Pro-
tocolls nachstehendermaßen vorzuschreiben, und die genaue Be-
obachtung der für jede Stadt- Obrigkeit daraus entspringenden
Pflichten und Obliegenheiten ernstlich zu injungiren, sondern
auch zu jedermanns Wissenschaft und Nachachtung bekannt zu
machen, Uns huldreichst bewogen gefunden, welche rechtliche
Würkungen denen darin zu protocollirenden Schulden sowohl
zur Aufrechthaltung des Credits dererjenigen, welche einige
Gelder aufzunehmen genöthiget sind, als auch zur völligen
Sicherheit der Gläubiger, beygeleget seyn sollen. Wir verord:
nen und befehlen demnach hiedurch nnd kraft dieses :
. .
Daß in obbemeldeten Örte tra durch gewisse Deputirte
aus dem Rath und der Bürgerschaft mit Zuziehung. des Stadt-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.