Full text: Staatsbürgerliches Magazin mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg (Zweiter Band)

B 
[:]. 
[, 
sollen. Was sonsten 
Die Wechsel, so mit keiner Hypothec versehen und der- 
gleichen personelle Forderungen betrift, so wird zwar dersel- 
ben Protocollation verstattet, doch genießen sothane Prato- 
collata keine weitere Practereniz, als post Debita Hy- 
pôthecaria, tam protocollata, quam non protlocollala, 
secundum datum protocollationis, inter personaliler 
rivilegiatos, auch können gedachte simple Wechsel, zur Be- 
fs des Commercii, auf unsignirtem Papier, zur Pro- 
tocollation angenommen werden. Ünd wie 
n 
Diejenige Creditores, welche handhabende Pfänder von 
denen Ì ossessoribus sothaner Immobilium besiten, dabey 
zwar z'1 schützen sind, und daraus ihre Bezahlung zu nehmen 
befug! , > sollen sie doch, bey entstehenden Concursen schul- 
dig und gehalten seyn, bey Verlust ihres an ssothane Pfänder 
habenden Rechts, selbiges ad Protocollum Prokessionis an- 
zuzeigen, damit das etwa überschießende Pretium der versetz: 
ten Sache, zum Besten der übrigen Creditorum, ad mas- 
sam gebracht werden könne. Ob zwar 
Die Cessianes der prolocollirten Verschreibungen dem 
Prolocollo mit einverleiben zu laßen, nicht erforderlich, wei- 
len jedoch die Erfahrung gezeiget, daß wohl eher ein Credi-- 
tor, welcher einen Theil des verschriebenen Capitals bereits 
cediret, dabey aber die Haupt-Ohligation in Händen behal- 
ten, nachhero die gantze darin enthaltene Summe an einen 
andern übertragen, mithin dadurch unter denen beeden Ces- 
sionarien zu weitläuftigen Processen Anlaß gegeben. So 
verordnen und wollen Wir allergnädigst, daß der pro parte 
geschehene "Transport, außer dem auszustellenden gewöhnlichen 
Cessions-Instrument, nicht allein auf der Original-Obli- 
gation notiret, sondern auch bey dem Schuld- und Pfand- 
PVrotocollo: angezeigét werden solle, damit es, ad marginem 
des protocollirten Postes, zur Nachricht, beygeschrieben, und 
sothanes Cessions-Instrument, dem Neben-Buch einverleibet 
werden könne. Wie dann in deßen Ermangelung, bey eut- 
stehendem Conklictu beyder Cessionarien, derjenige, welcher 
die cedirte Haupt - Obligation in Händen hat, dabey zu 
schützen, und darinne die praekerence zu genießen haben oll. 
. 
ilebrigens soll dieses stet Geäichts S 
c<uld- und Pfand-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.