Full text: (Erster Band)

r 121 Ä 
tvegen eine andere Richtung zu geben und dadurch dem Lande 
neue Nahrungsquellen zu eröffnen. Ob die Idee des Un- 
ternehmens von diesem oder jenem Bedürfnisse ausgehe, hat 
auf die vorbereitenden Untersuchungen den bedeutendsten 
Einfluß. Im ersten Fall kommt es blos auf die technische 
Ausführbarkeit und Ausführung eines Kanalbaues an. In 
dem letzten Falle muß außerdem die viel schwierigere, und 
gewöhnlich nur mit eitigem Grade von Wahrscheinlichkeit 
zu entscheidende Frage über die möglichen Wirkungen ei- 
nes Kanals auf den Gang des Handels beantwortet werden. 
Leider befinden wir uns jetzt nicht in dem ersten Falle, son- 
dern in dem zweyten. Die allgemeine Stockung des Han- 
dels und aller davon abhängigen Nahrungszweige hat sich 
auch unserm Lande in einem hohen Grade fühlbar gemacht, 
und die daraus hervorgehende zunehmende Nahrungslofigkeit 
ist es ohne Zweifel zunächst, welche die Pläne zur Anlegung 
neuer Kanäle hervorgebracht hat. 
Seitdem der neue schleswig-holsteinische Kanal zu Stande 
kam, ist von der Benutzung anderer Ströme unseres Landes 
zu Kanälen oder von Verbesserung der Ströme für die 
Schifffahrt dann und wann die Rede gewesen. Eine Schrift, 
deren Titel etwas ganz anderes erwarten läßt: Kro ymanns 
Kapitel für brave Plattdeutssche No. 1. Altona 
4798 (12) ist fast ausschließlich dem Plane gewidmet, wie 
die Schwentine schiffbar zu mächen sey. Allgemeineren In- 
halts wird die, dem Referenten nur nach ihrem Titel be- 
kannte, Schrift von Justi feyn: über die zur Beföt- 
derung des Handels vottheilhaftestenKanallinien. 
Schleswig 1804. Der Vollständigkeit wegen erinnern wir 
an diese beyden, bey den neuern Untersuchungen nicht ge- 
nannten und nicht berücksichtigten Schriften.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.