Full text: Ibbekens Adreßbuch für Schleswig-Holstein, Lauenburg u. Fürstentum Lübeck. (1911)

1480 
Schleswig (für Lehrerinnen) Direktor: Dr 
Walfemann. 
Segeberg Direktor: Lehmann Rafjchik. 
Tondern Direktor: Krabe. 
YMeterjen Direktor: Löber. 
Die Berechtigung zum einj.=freiw, Militärdienft wird 
bei den Anjtalten 3U 1, 2 und 3 dur den einjährigen 
erfolgreiden Bejuch der zweiten Kajje erworben, die mit 
einem * bezeichneten Gymnajien haben das Recht, Schülern, 
welde {tatt am griedijden an dem Erjagunterricht regel- 
“mäßig teilgenommen haben, Zeugnifje für den einj.-freiw. 
Militärdienit auszujtellen. Die unter dem Vorjik des 
Provinzial-Schulrats abzuhaltende Entlajiungsprüfung an 
der Landwirtjhaftsihule in Hlensburg berechtigt ebenfalls 
zum einj.-freiw, Militärdient, desgl. bei den Anitalten 
3U 4 und 5 das Beftehen der Meifeprüfung und zu 6 das 
Beitehen der Entlafjungsprüfung. Die mit + bezeichneten 
Anjtalten haben keinen Unterricht im Latein. 
7. Höhere Mäddhen[hulen. 
Altona (tädt. mit höb. ehrerinnenjeminar) 
Direktor: Wagner. 
Altona (priv.) Dir.: Frl. Ewald. - 
Itona_ (priv. nebit FrauenfOule und h5öh. 
hrerinnenjeminar) Dir.: Frl. Sieg. 
Elmshorn (jtädt.\ Direktor: Hennig. 
Slensburg (itädt. mit Döh. Lehrerinnen 
Jeminar) Direktor: Mertner. 
®roß-Flottbef priv.) Dir.: Sal. Ubl 
Skehoe (tädt.) Direktor: Kramp. 5 
Kiel (tädt. I mit höbh. Lehrerinnenfeminar) 
3-. 3f. unbefannt. 
Kiel (tädt. II) Direktor: Dr. Kalepin, Prof. 
iel (priv. mit em{l. SFrauen[hule) Dir. : 
aus, 
Sul. X . 
Neumünjter (tädt. mit Frauen[dule u. höh. 
Lehrerinnenjeminar) Dir. : Dr. v. Kozlowst. 
Kendsburg (jtädt. Direktor: Dr. $oeppe. 
Schleswig An mit 95h. Lehrerinnenfeminar 
und Vol Sidhullehrerinnenjeminar) Direktor : 
Dr. Waljemann. 
8, Präparanden-Anftalten. 
Apenrade Vorjteher: Krieger. 
Barmitedt Vorfteher : Crüger. 
Lunden Vorjteher: Malter. 
Oldesloe Voriteher: Veterfen. 
Yeterjen Vorlteher: Löber. 
Kappeln Voriteher: Daniel. 
lowie an den Seminaren in Tondern, Sege- 
berg, Rendsburg und Raßeburg unter Leitung 
der Seminardirektoren, Jowie ein außerord. 
Präparanden-Kurjus in Kiel. 
Die YMusübung der Schulauffidht- über 
9. Die Taubitummen-Anitalt in Schles- 
wig und Blinden-Anitalt in Kiel. 
10. Die bei den Gymnalien in Altona, 
BE Sufum und Kiel und bei der 
ber-Realjdule in Kiel zur. praftilden. Bor- 
bildung von Schulamtsfandidaten eingerichte- 
ten pädagogijHen Seminare. ; 
IL Medizinalkollegium in Kiel. 
Prälident: Se. Exzl. von Bülow, Ober: 
prälident. _ 5 
Dr. Siemerling, Geh. Med.-Rat, Prof., tellv. 
Vorlikender, Kiel. 
T. Bertheau, Meg. u. Med.-Rat, Schlesw. 
Dr. Anldüß, Prof. a. d. Univerlität Kiel, 
Dr. Lüthje, Prof. a. d. Univerfität Kiel. 
Wolff, Med.-Rat, Apotheker, pharmazeut. 
Allelfor_in Blantkenefe. 
Sn einzelen Fällen treten dem Medizinal- 
Kollegium je zwei von der Ärztefammer zu 
wählende Mitglieder und Stellvertreter bei. 
Behörden-Organifation. 
   
     
I. Seneralfommiffion in Hannover 
für die Provinzen Sfr oner u. Schleswig 
SHolltein. 
Die Zuftändigkeit der. Generaltommifiton erftrect Jid 
u, a. auf die Negulierung der gutsherriiden und bäuer- 
lidjen Berhältnifie, Ablöjung von Meallajten, Teilung ge“ 
mein|jdaftlid benußter Grunditüce, wirtjhafılihe ZU* 
Jammenlegungen, Dismembratorien Landestulturjachen, 
Meliorationen, KRentengutsbildungen, Ausführung der 
Geleßt Über das Anerbrecht bei Renten« und Anjiedelungs 
gütern. 
IV. Oberzoll-Direktion in Altona 
für die Provinz Schleswig = Solitein, das 
Großbherzogl. Oldenb. Fürltentum Lübed mit 
usnahme der Ortichaften Arfrade, Bohns- 
dorf, Renjefeld, Schwartau, Kleve, Kleine 
müblen, Stodelsborf, Edhorit, Steinrade u. 
ori, für die vom Kreile Herzogtum Lauen- 
burg umf{dloffenen Stadt Lübedijdhen Ort- 
Idaften Iramm, Schretitatfen, Nuffe, Rigerau, 
oggenfee,  Düdelsdorf, Sirfsrade, Behlen- 
dorf, Albsfelde, Giejendorf, Harmsdorf und 
SHollenbed. 
Der Präfident der Oberzolldirettion il 
zugleidy Oberzolldirektor für die Verwaltung 
der Zölle und Reichsiteuern im Lübedifchen 
Staatsgebiet. 
Mertens, Gebheimer Ober-Finanzrat, Präf. 
SHähner, Ob.-Reg.-Rat, Vertreter des Brov.- 
Steuer-Direktors für das Stempel und 
Erbihaftsiteuerwefen, Sultitiar. 
Haare, Ob.-Reg.-Rat, Vertr. des Präfidenten 
für das allgemeine Geidhäftsgebiet. 
Brandt, Reg.-Rat, Vorltand des Stempel 
und Erbidhaftsjteueramts, Abt. I. n 
Die Reg.-Rat. 
übe, Vorjteher des Stempel: und Erb- 
Idhaftsiteueramts, Abt. I. 
Naumann, Reg.-Rat. 
Düling, Regierungsaffellor. ; / 
Dr. Magnus, Regierungsalfelfor, Hilfsarbeiter 
Voriteher des Stempel- und Erbidhafts- 
Iteueramtes, Abt. IN. e 
Tr. Kregidhmer, Regierungsaflelfor, Silfs- 
arbeiter. 
Frand, Rednungsrat, Bureauvorjteher für - 
das NRedhnungswefen. 2 
Mohr, Redhnungsrat, Bureauvorfteher für 
das Expeditions- und Kanzleiwerjen. 
Scheelhafe, Redhnungs-Rat, Oberzollfaffen- 
rendant. 
Raffow, Oberzollrevijor, Leiter der Lehr= 
anitalt für 3Zollbeamte. . 
Refjort. j 
1. Stempel: u. Sof Deitajteueramt in Altona, 
u. U. 
Abt. I umfaht den Kreis, Herzogtum 
Lauenburg, die Inlel Fehmarn und das Ge- 
biet des vormaligen Herzogtums Holitein mit 
Ausnahme der Kreije Rendsburg u. Norder- 
Dithmarjdhen; Abt. II umfakt das ‚Gebiet - 
des vormaligen Herzogtums Schleswig (mit 
Ausnahme der Injel Fehmarn) und die Kreile 
Rendsburg und Norder - Dithymar]den vom 
vormaligen Herzogtum SHolitein [owie die Re- 
vilionsitellen in Samburg. _ f 
Die Stadt Altona gehört an fidh zum 
Geidhäftsbezirle der Abt. I, jedoch Tiegt der 
Abt. die Revifion der Notare mit den 
Anfangsbucltaben A bis L und der Ver- 
waltungsbehörden mit Ausnahme des Magi- 
Itrats und der CEijenbahndirektion ob. 
  
  
  
  
  
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.