AmtSarzt
für den Stadttreis Kiel.
BC Stadtmebdizinalrat Dr. Fr. Kloje, See:


2



A:

blie 7, T. 4627, Amtszimmer im
Rathaus, Zimmer 178 T. 6000. Stell=
Soltfien, A Tammitr 3a
2. Stod_T.

Sefundheitswejen
Gerichtsarzt.
Inititut für gerichtliche u. foziale Me-
dizin, Afademifche Heilanftalten, Hojpi-
talftraße 42.
vertretender Amtsarzt Stabtarzt Dr. | Ger. Med.Rat Prof. Dr. Ziemte,
Sprechitunde 12—13 T. 244.
Abfihn
19

Krankenpflege.
1. Evang. Gemeindefchweitern: durch die
zuftändigen Pfarrämter,
2, Evang. Schweitern und Pflegerinnen
für Hausfrankenpflege: durch den
Stadtverband der Evang. Fraitenhilfen
{tt VII.
EEE

Wohlfahrt u. VBolfsertüchtigung AV. zeit
Siel, Zentrale für Haustrankenpflege.
GSejchäftsftelle: KloftertirHhof 19
T. 2483.
Landesblindenanftalt
(Königsweg 80 T. 931). Direktor: Kühn.
Wohlfahrt und Dolksertüchtigung.
2A. Sffentliche Anftalten
u. Sinrichtungen
Fürforgeamt
fiche Abjchnitt 1 (Stadt Kiel)
Städtifiche KindertageSheime,
Städt. Kindertagesheim,, Schwanenfee“,
Kiel-ENerbcef, Klausdorfer Weg 26-28,
Städt. ESS ESE NEN Gaarden,Kaifjer-
ftraße 100 T. 3195.
Städt. em Knooper Weg
Nr. 145 T. 6
Kindergarten HU OCHUSOET:
Städt. Jugendheim und Jugendherberge
SGaarden, Horft:Weffel- Bart.
Nähfjtube der Kindertagesheime, Muhlius:
ftraße 89.
Bäder
Städtifhes Bolksbad 1.
(Rrüne 40.)
Wannen- und Braufebäder für Männer
und Frauen. Geöffnet Mo. bis Do.
12—19, Fr. 12—20, Sbd. 10—20.
Städtijches Bolfsbhad IL.
(Rnooper Weg 117.)
— Wannen: und Braufebäders für Männer
und Frauen. Geöffnet Mo. bis Do.
12—19, Fr. 12—20, Sbd. 10—20.
Städtifiches Bolfsbad IN,
(Witingerfir. 6.)
Wannen: und Braufebäder für Männer

NE

%



D


und Frauen. Geöffnet Mo. bis Do.
12—19, Fr. 12—20, Sbd. 10—20.
Städt, Bolksbhad IV
Neum.=-D’ dorf,
(Zurnftr.)
— Wannen- und Braufebäder f. Männer
und Frauen, Mediz. Bäder, Maffagen,
tn Geöffnet mwochentags
f. Frauen: Mo,, Mi. u. Fr., f. Männer
Di, Do. u. Sbd. von 9—12, 14—19.
Städt. Bolfsbad V,
: — Friedrichsort uf Werte).
Geöffnet: Sbd. 10—20, im. Winter
au Freitags en 12—20
Schwimmhalle u, Freibäder,
— fiche auch Abichnitt I (Stadtverwaltung).
Kieler Stadtflofter,
T. 5550.
SS Dorfande NRedhHnungsdirektor a. D. Möller
(Vorfikender), Kim. Yoh. Thöl, Rechts:

Sprechit. des Gejhäftstührer8 werttägl.
9—12 im_Gefchäft8zimmer des Kieler
Stadtflofter8, Harmöitraße 104/122,
dort- werden auch Anmeldungen ent=
gegengenommen.
Deutiche Jugendherberge
Klofterkirchhof 19.
Aufnahme durch den Heimmwart. Nur für
Mitglieder des RN. V. für deutjche
Iugendherbergen.
B. Private Anftalten
u. SGinrictungen
(vergl. hierzu auch das BVereinsregifter)
1, mit weltlichem Charakter
Kieler Stadtmiffion (Milde
Stiftung) €. 8.
Geichäftsftelle: Fleethörn 61. T, 5611.
‘Roftich. Hbg. 12348, Girot. 86 bei der
Kieler Spar: u. Leihkaffe.
Anitelten und Einridtungen
der Stadbtmifjfion.
Lutherhaus
(Sartenftraße 16).
Kinderheim
(Hohenberaftr. 3) T. 5117.
FJugendheim I
(Muhliusitrake 62) T. 5611.
FIugendheim 11
(Sartenftr. 12) T. 5611.
Heimftätte „Freiftatt“
(Haffeldief8dammer Weg 43)
T. 1943.
DObdachlofenafyl
(Haffeldiefsdammer Weg 48 T. 19438).
Männerarbeitsjtätte
(Kronshagener Weg)
T. 2012.
Frauenarbeitsjtätte
(Gellert{tr. 10a)
T. 1410.
Chriftlihes Hofpiz
(Mifiionshotel der Stadtmiffion).
Mingftraße 82 T. 6233.
Kieler Mädohenheim,
ech
anmwalt Dr. B. Yejchte, Stadtrat Hobed, | Leiterin: See Aherefe Blume, Gar-
T. 229
Prof. Dr. Löhr.

tenftr. 9.

Gefelichaft freiwilliger Armen:
freunde.in Kiel, Gegründet 17938.
GSejhäftsfitelle: Schuhmacherftr,18 T.1542,
Wortführer: Nechtsanw. Peter Hahne,
Holitenbrüce 12, T. 5383. Gefchäfts:
führer: ni Ieß, Schuhmacherfir.
Nr. 18 T. 1542,
Einrichtungen der Gefellichaft :
VBolfsküche,
Boninftr. 68—65 T. 1079, bezwedt bedürf:
tigen Volfsgenoffen ein billiges, Fräfti:
ge8 Efjen zu verabfolgen.
RKaijfer Wilhelm 1. = Stift,
Altenheim der Gefelljh. freiw. Armen
freunde, Stiftftr. 4» T. 2892
bezwedt alten Berfonen, vorzugsiweije
aus Kiel, einen „behaglidhen Lebens:
abend zu gewähren.
VBorfigender: Johannes Nix, Hafenftr. 23
T. 116/117.
2, mit Firchlichem Charakter
Sy. Landesjugendpfarramt,
1. Sandesfirhenamt .
Sopienblatt 12.
Gy. Studentenpfarramt,
Kiel, Sophienblatt 12
(Landestirchenamt)
Kieler Jugendheim
am Rlojterkirghhof.
Klofterfirhhof 19 T, 2483,
Träger: Ev.-Lutherifcher Kirchenge>
meinde-Verband Kiel, Flämijhe Str.
Nr. 2a, Heimmwart: Diaton NRötting.
Landesverein für Innere Miffi-
on in SchleSwig-Holftein, Wille
itraße 9, Fernruf 7028, 7029
(Bank: Banthaus Wild. Ahlmann) Di:
reftor: Dr. Cpha, Konfiftorialrat
Hofpiz u. Herberge zur Heimat 1,
(SGartenftir. 20 T. 2837.)
Hausvater: W. Scheile.
Hofpiz u. Herberge zur Heimat II,
(Herzog-Friedrich:Str. 26) T. 6925,
Hausvater: H. Tröger.
Seemannsheim u. -miffion,
Kaunalftr. 64 T. Holtenau 130.
Diakon Karl Klingföhr.
Stadtverband der Seh hen
| Frauenhilfen Kiel
Vorfikenda: Fräulein D. Brede, Schiller:
itraße 15 T. 7233. GGejchäftsftelle:
Klofterkirchhof 19 T. 2483. Sprech=
ftunden der Gejchäftsführerin: tägl.
11—12, außerdem Di., Do. 17—18,
Damenftift aus Dankbarfkeit,
(Knooper Weg 12).
Vorfigender: Pajtor Dr. Klappitein
Schaßmeifter: Konrektor i. N. Steenbed.
Antoniusheim,
Kathol. Mädchenheim, Muhliusitr. 71
T. 6799.
Marthaheinı.
MäddhHenheim d. evang. SE OSHINON,
Mubhlkiusftr. 89 T. 7
Theologijhes Studienhaus
(Inlins Kögel-Stift), Kiel €. B,
Sartenftr. 12 T. 2620.
Vorftand: Präfident D. Dr. Müller,
CC. Stiftungen.
Stiftung der Geichwijter
Th. Behrenfen
zur Unterftüßung von hilfsbedürftigen,
unbejcholtenen, über 40 Jahre alten
und in Kiel geborenen Jungfrauen.
Vorftand: Ratsherr Markus Struve,
Mettlachftr. 4 und Karl Kuchel.
Chriftianifdhe Stiftung
für Zwede der Schule und des Armen:
wefjens. (Tirpikjtr. 31.)
Verwaltung: Proj. Dr. Wevl u. Konfjul
W. DO. Cheers.
MuHlinS’fche Waifenftiftung,
MAuffichtsbehörde: die Megierung in
Schleswig. Verwaltung: Oberbürger-
meifter Behrens und Paftor Lorenken
an St, Nifolat.
NRechnungsführer: Stadtfämmereidirektor
Kafjper, Mathaus.
Wichmann-Stiftung,
(Goetheftr. 10).
Bwed: Gewährung von Wohnung und
Heizung an alleinftehende alte Damen
gegen geringe Entjhäbdigung.
Verwaltung des Wichmanniftiftes durch
das ftädtijche HE
Sejchäftsftelle: Rathaus, I. Stod, Oft
flügel, Zimmer 209,
Kurator: Mektor a. D. Hofmann, Geibel=
allee 18. :

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.