Full text: Halbjahrs-Nachtrag (Januar-Juni) zum Adreßbuch der Stadt Kiel für 1908 (1908, Halbjahrs-Nachtr.)

<£)ie seit dem vorigen Herbst stattgehabten vielen Umzüge und Anmeldungen haben 
mich veranlaßt, in diesem Jahre einen Adreßbuch-Nachtrag herauszugeben, um dadurch den 
Wert des Adreßbuches der Stadt Kiel noch zu erhöhen. 
Um den Umsang des Nachtrags indes nicht zu sehr anschwellen zu lassen durch Adressen, 
welche wenig gebraucht werden, habe ich mich auf das Stadtgebiet beschränken müssen und auch 
hier eine Auslese der wichtigsten Adressen halten lassen. Insbesondere sind die Namen unver- 
heirateter Handwerksgesellen und Handlungsgehilfen, sowie — im Hinblick auf das kürzlich erst 
erschienene amtliche Verzeichnis der Universität — auch der Studenten nicht mit aufgenommen. 
Falls dieses Streben Anklang finden sollte, würde ich bereit sein, künftig alljährlich 
einen solchen Nachtrag erscheinen zu lassen. 
Die Angaben des Nachtrags beruhen ebenso wie die des Hauptbuches auf amtlichen ' 
Meldeunterlagen, welche aber leider auch nicht immer zutreffend sind, sondern infolge 
mangelhafter Erfüllung der Meldepflicht seitens mancher Einwohner Lücken aufweisen 
oder zum Teil veraltete Angaben enthalten. Auf diese Mängel und auf undeutliche 
Schreibweise bei der Ausfüllung der Personenstands - Hauslisten und Meldescheine 
ist das Übergehen einzelner Personen und Geschäfte, sowie der größte Teil der vorkommenden 
Fehler zurückzuführen. 
Ich spreche daher an dieser Stelle die ergebenste Bitte aus, im Laufe des Jahres 
jeden Wohnungswechsel den Königlichen Polizeirevieren sowie 
jegliche Veränderung in geschäftlicher Beziehung (Firmenänderung, Inhaber- 
Wechsel, Geschäftsverlegung, Sprechstundenändernng usw.) 
dem städtischen Personenstandsbureau ungesäumt mitzuteilen, be 
sonders auch 
in die Listen für die amtliche Personenstandsanfnahme alle Angaben, 
(Namen, Standes- und Firmenbezeichnung usw.) in deutlicher Schrift und 
so einzutragen, wie sie ins Adreßbuch übertragen werden sollen. 
Auch bitte ich darauf zu halten, daß in die am 15. Oktober d. I. auszufertigenden 
Hauslisten sämtliche Einwohner, Behörden und Geschäfte, welche im Hanse Räume 
benutzen, Aufnahme finden. 
Hochachtungsvoll 
Krutzfcldt, Stadtsekretär.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.