*
Fürsorgestelle für Alkoholkrankc.
(Dammsir. 3a !.). Sprechstunden:
Dienstag und Donnerstag von 10—11,
Freitag von 10—12, Montag von 16—18.
Fürsorgestelle für Lungenkranke.
(Dammsir. 5 T. 2318). Sprechstunden:
täglich 10—13.
Fürsorgestelle für Lungenkranke.
(Falckensteiner Str.) Sprechstunden
jeden 1. u.3. Do. im Monat I6V2—IVI2.
Fürsorgestelle für Lungenkranke.
(Kiel-Holtenau, Kanalstr. 34. 7 Hol
tenau Nr. 234). Sprechstunde: jeden 2.
u. 4. Donnerstag im Monat von 16
bis 17 Uhr.
Sprechstunden: Gerhardstr. 104 -106
(Schulgebäude) Di. 17, Karlstal 27
(Schulgebäude) Do. 16.
KreiShebammenstelle.
(Rathaus, Zimmer Nr. 181). Aus-
kunftscrteilung täglich während der
Dicnststundcn.
Schnlärztliche Sprechstunden.
Ort und Zeit können in den einzelnen
Schulen erfragt werden.
Kreisarzt
für den Stadtkreis Kiel.
Dr. moä. R. Engelsmann, Medizinal
rat. Sprechstunden Willestr. 9 UI.,
Ahlmanngebäudc, 9—11 Uhr. 1.5520.
Wohn. Rankestr. 11 7 4949 Derselbe
ist: Bezirkslcitcr des Reichstubcrkulose-
ausschuffes Bezirk Nordmark: Ham
burg, Schleswig-Holstein, Lübeck,
Mecklenburg, Eutin, Kreise: Harburg,
Hameln, Stade. Sprechzeit 9—11
Willestr. 9 T. 5520.
EerichtSarzt.
(Institut für gerichtliche u. soziale Me
dizin, Akademische Heilanstalten, Hospi
talstraße 42.)
Ger. Med.Rat Prof. Dr. Ziemkc,
Sprechstunde 12—13. 7 244.
Krankenpflege.
1. Evang. Gemeindeschwestern: durch
die zuständigen Pfarrämter.
2. Evang. Schwestern und Pflegerinnen
für Hauskrankenpflege: durch den
Stadtverband der Evang. Frauenhilfen
Kiel, Zentrale für Hauskrankenpflege.
Geschäftsstelle: Klosterkirchhof 19
I. 2483.
(Gesundheitswesen — *" — Wohlfahrt IV. itu
Fiirforgcstellc für Lniigenkranke.
Kiel-Neumühlen-D'dori. (JvcnSring
Nr. IS 7. 1063). Sprechstunden: jcbcn
Fr. von 17—18.
Beratungsstelle für nervöse »nd
psychisch kranke Kinder.
Städtisches Jngcndrescrat.
Dcffcntlicf)c Einrichtungen:
Stadt, ikindertageshciinc.
„Schwanensee", Klausdorser Weg 26-28
7. 1465.
Kaijcrstr. 1N0.
Knooper Weg 141, 7 6278.
Stadt. Jugendheim Gaarden.
Wersterholungspark 7. 150.
Heime für erwerbslose
junge Mädchen.
Dannnstr. Sa und Kaisersir. IM.
Amt für tulturelle Jugendarbeit
in der Provinz Schlcslvtg-
Holstei».
Nathans, Zimmer 16.
Gemeinnützige Anstalten
ii. Einrichtungen.
Dieser Stadtmission (Milde
Stiftung) E. B.
Lauvibüro: Gartenstr. 12 7.5611,8—13,
15—18, Sbd. 8—16.
Postsch. tzbg. 12348, Giro!. 86 d. Kieler
Spar- ». Leihkaffe.
Geschäftssllhr.: Konsiftorialrai Pastor
Rössing, Garlcnftrape 12 7. o611.
Anstalten und Einrichtungen
der Siadtmission.
(Näheres durch das Hauptbüro.)
Lutherhans
(Gartenstraffc 16).
Kinderzufluchtsstätte
(Holiendergstraste 3).
Leiterin: Fri. Schcllhorn.
Kriegerwaisenhaus
(Flcethörn 81).
Kinderhort
(Dnbcnhochkoppcl 3).
Leiterin: Irl. Blllthner.
Jugendheim 1
(Muhliiisstraffc 62).
Hausvater: Stadnnissionar Lorenz,
7. 5615.
Jugendheim II
(Gartenstr. 12).
Hausvater: wie oben.
Sprechstunde d. Trinkerfürsorge
(im Gesundheitsamt der Stadt Kiel).
Ti. u. To. 10—11, Mo. 18—18, Fr.
10—12, in dringenden Fällen zu jeder
Zeit.
Abschnitt VII.
Wohlfahrt.
Allgemeine Beratungsstelle für
Hilfsbedürftige
(Gartenstr. 12).
Mo., Mi., Do.u.Fr.9—11. Anmeldungen
im Hauptbüro der Stadtmission.
Heimstätte „Freistatt"
(Hasseldieksdammer Weg 43)
I. 1943.
Hausvater: Stadtmissionar Drews.
Obdachlosenasyl
(Hasseldieksdammer Weg 43 7. 1943).
Hausvater: Stadtmiffionar Drews.
Männerarbeitsftätte
(Kronshagener Weg)
I. 2012.
Betriebsleiter: Stadtmiffionar Grotjahn.
FranenarbeitSstätte
(Gellertstr. 61)
7. 1410.
Betriebsleiter: StadtmissionarBurmester.
Christliches Hospiz
(Missionshotcl der Stadtmiffion). Ring
straße 32 1. 6233.
Leiterin: S. Frank.
Kieler
Jugendheim am Klostcrkirchhof.
(1. 2483).
Leitung des Jugendheims: Jugend-
pfarrer Prehn.
Zum Jugendheim gehören:
Ev. Jugendpsarramt Kiel
Bankgirokomo: Kieler Spar- u. Leih
kasse 2108, Postsch. Hambg. 56257.
Jugcndpfarrer Prehn, Sprechstunden:
tägl. 9—11. Wohnung: Muhliusstr. 61.
I. 2483. Jugendpfleger Schmidt, Ju
gendheim 2. Stock.
LandeSkirchlichcS Jugend-
pfarramt
z. Zt. unbesetzt, Vertretung durch
Jugendpfarrer Prehn.
Sprechstunden: (falls ortsanwcscnd)
tägl. 9—11.
LandeSelternbund
Geschäftsstelle. Sprechstunden: 9—14.
Deutsche Jugendherberge
Aufnahme durch den Hci inwart (2. Stock).
Rur für Mitglieder des R. V. f.
deutsche Jugendherbergen.
Stadtverband der Evangelischen
Frauenhilfen Kiel
Vorsitzende: Fräulein D. Brede, Schiller-
straße 15 I. 7233. GcschäftssleUe:
Klostcrkirchhof 19 7 2483. Geschäfts
führerin : Wohlfahrtspflegerin Stein
häuser. Sprechstunden der Geschäfts
führerin: tgl. 11—12, außerdem Mo..
Do. 17—18.
LandeSblindenanstalt.
(Königsweg 80 7 931). Direktor: Kühn.
(Gesellschaft freiwilliger Armen-
frcnnde in Kiel
gegründet 1793.
Geschäftsstelle: Schuhmacherstr.181.1542.
Wortführer: Rechtsanw. Peter Hahne,
Augnstcnburgerplatz 4 T. 5383. Ge
schäftsführer : Jobs. Jeß, Schuh-
machcrstr. 18 7 1542.
Einrichtungen der Gesellschaft.
Kaiser Wilhelm I-Stift, Alten
heim, Stiftstr. 4 I. 2892, bezweckt
alten oder schwächlichen Personen
vorzugsweise aus Kiel, einen behag
lichen Lebensabend zu gewähren.
Volksküche, Boninstr. 63—65 T. 1079,
bezweckt bedürftige,^Volksgenossen ein
billiges, kräftiges Essen zu verabfolgen.
Hospiz und Herberge zur Heimat.
(Gartenstr. 20 T. 2837.)
Hausvater: H. Frahm.
Hospiz und Herberge zur Heimat.
(Herzog Friedrich-Str. 26, unweit des
Bahnhofes.)
Hausmutter: Armann.
Haus der Arbeit.
Fährftr. 20 24 7. 976.
Bürohaus der Deutschen Arbeitsfront.
Hotel, Restaurant, Herberge. Ge
schäftsführer: Ernst Bernhardt.
N. S.-NechtSbetrcunng
Amtsgericht Kiel, Ringstr. 19, Zim
mer 102—103. Sprechstunde täglich
von 9—12. Für die Inanspruchnahme
werden 20 Vcrwaltnngsgebühren
erhoben.
Städtischer Schlachthof, Viehhof
nnd Ercnzschlachthof.
7 Sammelnummer 8169.
Rach Dicnstschluß sind verbunden:
8169 nur (Pförtner),
8170 nur (Secgrcn-schlachthof),
8171 nur (Dir. Dr. Hofmann).
Direktor: Dr. Hofmann.
Städtisches Volksbad 1.
(Prüne 40.)
Städtisches Volksbad li.
(Knooper Weg 115 6)
Städtisches Volksbad III.
(Wikingerftr. 6.)
Wannen- und Brausebäder für Männer
und Frauen, sowie medizinische Bäder.
Geöffnet Montags bis Donnerstags
von 12—19, Freitags von 12—20,
Sonnabends von 10- 20.
Städt. VolkSbad IV
Neum. D'dorf.
(Turnstr.)
Wannen- und Brausebäder f. Männer
und Frauen. Mediz. Bäder. Massagen,
Heißluftbäder. Geöffnet wochentags
f. Frauen: Mo., Mi. u. Fr., f. Männer
Di., Do. u. Sbd. von 9—12, 14—19.
Städt. VolkSbad V.
Friedrichsort (Deutsche Werke).
Geöffnet: Sbd. 10—20.
Fürsorgestelle f. kriegsbeschäd.
u. -Hinterbliebene
(Rathaus, Zimmer 133—136.)
Fürsorgeamt.
Rathaus, Zimmer 130—136, 163,
206—214. 7 Rathauszentrale 6000.
Abt. II Eisenbahndamm 5 7. 7936.
Offene und geschloffene Fürsorge.
Kricgsrentnerfürsorgc, Arbcitsver-
miitelung für Schwerbeschädigte, Ar-
beitsfürsorge. Wohlfahrtskaffe.
Dienststcllenvorsteher und Leiter der Ab-
reilung I: Stadtamtmann Charlet.
Abteilung II: Stadtinspektor Parschan,
„ lll: Stadtobcrsekretär Rebgen.
Arbeitsfürsorge: Stadtinspektor Haysen.
Kricgsrcntncrfürsorge: Stadtinshektor
Beutel.
Wohlfahrtskasse: Stadtobersekretär Koch.
Fürsorgeftelle des Eisenbahn
vereins kiel.
Leiter: Hans Dose, Asmusstr. 27.
OrtSbeanstragter des NeichS-
jugendführerS siir den Stadt
kreis kiel.
Willi Rühmann.
Geschäftsstelle: Rathaus. Zimmer 15.
Unterabteilungen:
Kulturrcferat: Wolf Beesig, Rathaus.
Zimmer 16.
Sozialpolitisches Amt: Waldemar On-
ken, Rathaus, Zimmer 20.
5treiSjugendführer.
Willi Rühmann. Rathaus, Zimmer 15.
Stiftungen.
Stiftung der Geschwister
Th. Behrensen
zur Unicrstiitzung von hilssbcdiirstigen,
unbeschollcnen, über 40 Jahre alte»
und in Kiel geborene» Jungirauen.
Vorstand: Dr. Ludwig Ahlmann und
Karl Küchel.
tkhristianische Ttistun»
iür gweeke der Schule und deb Armen-
wesenS.
Verwalwng: Prof. Dr. Wedl u. Konsul
W. O. Eberö.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.