Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Umgegend 1934 (1934)

Die im Paritätischen Sonderausschuss für Adressbuchfragen zusammengeschlossenen Ver 
bände haben die Durchführung der hier auszugsweise Wiedergegebenen 
Richtlinien 
für die Bereinigung 
und den Wiederauf 
bau des deutschen 
Adreßbuchgewerbes 
beschlossen. 
I Zur Bekämpfung Von Überproduktion, Unzulänglichkeit und Schwindel im Adressbuch- 
■ Wesen Wird eine Adressbuch-Stammrolle eingeführt. In diese Stammrolle Werden 
diejenigen Adressbücher aufgenommen, die nach Prüfung durch einen gemischten Aus 
schuss (Prütungsgericht) als zweckdienlich u. Wirtschaftsnotwendig anerkannt sind. 
Das Prüfungsgericht besteht aus je einem Vertreter des Reichsstandes der Deutschen 
Industrie und des Reichsstandes des Deutschen Handels, der im Benehmen mit dem 
Reichsstand des Deutschen Handwerks zu benennen ist, ferner je einem Vertreter des 
EinWohneradressbuchgeWerbes und des FachadressbuchgeWerbes. Als fünftes Mitglied 
gehört dem Prüfungsgericht ein Vertreter des Deutschen Industrie- u. Handelstages an. 
2 Die Mitglieder der im Paritätischen Ausschuss für Adressbuchtragen 
. vertretenen Reichsstände und Spitzenorganisationen sind gehalten, 
in Zukunft für Wirtschaftswerbung nur Adressbücher derjenigen Ver 
leger zu benutzen, die dem Reichsverband der Adressbuch-Verleger 
angeschlossen sind. Diesen Werken Wird Vom Prüfungsgericht als Renn- und 
Wertzeichen das bisherige, hier abgebildete Verbandssignet des ReichsVerbandes der 
REICHSVERBAND 
DER ADRESSBUCH 
VERLEGER 
Adressbuch-Verleger Verliehen. Ausserdem Werden diese Werke in die unter Ziffer 1 
genannte Stammrolle aufgenommen. Der Reichsverband der Adressbuch-Verleger 
nimmt nur solche Firmen als Mitglieder auf, deren Werke den Bedingungen des 
Prüfungsgerichtes entsprochen haben. 
Diese Entschliessung ist Von folgenden SpitzenVerbänden unterzeichnet Worden: 
Reichsstand der Deutschen Industrie 
ReichsVerbd. d. Adressbuch-Verleger 
Deutscher Industrie- und Handelstag 
Reichsstand des Deutschen Handels 
Reichsstand d. Deutschen Handwerks 
CentralVerband des Deutschen Bank- 
und Bankiergewerbes 
Reichsverband d. RriVatVersicherung
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.