Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Umgegend (1923)

  
ENTE SZEEFE 
0 EEE TEE GH NEE EEE EEE VEETEENB NEE EIE 
EEE EEE ZEN ADD 
  
HET MNENDORN NER 
  
8 Städt, Behörden 
NED 
     
Städt. Behörden 
  
ODberleitung. 
Stadtoberbaurat Krufe. 
Nöteilu ng I (Straßen-, Ha- 
fen=- und Brückenbau). 
Mag. Baurat Linde; Stadtober- 
ingen. Roth; Ingen. Golde, 
Mbteilung MM (Kanalifjation). 
Mag. Baurat Kirhhofer; Stadt- 
ingen.: Franke; Jngen.: Trahn, 
Weije. 
Abteilung IM (Vermeffun: 
gen, ZIluchtlinienpläne). 
Landmejjer: Reinke, 
2, Betriebsbüro, 
($. Rathauszentrale.) 
Rathaus: Erdgejhoß, Weftflügel, 
immer 99, 100, 102, TH700 
Schladthof-, Viehhofz, Quaran- 
täne=, Volkshad-, Straßenreini- 
ungSjadhen, EinjlieRU der 
Nngelegenheiten der Fäkalien- 
abfuhr, Abdederei und Müll- 
abfuhr, Angelegenheiten der 
Sport: und Spielfommiffion, 
Brandkommiffion, Städt. Mırz 
jeen, Heuerbejtattungstommif- 
on. 
Verw. Ob. Inip. Hahn, Ober: 
ftadtjekr, öhricht, Stadtjekr. 
Henfen, Stadtaffiit. Suchy, 
Stadtangejt. Fahl. 
3. Feuerwehr, 
a) Hauptfeuerwade und Büro: 
Martensdamm 28/30, A 802 ıt. 
803. Branddirektor Si er, Ober- 
brandingenieur See Tied, Brand: 
ingenieur Müller, randmeijter 
Witt, Brandmeijter Eggers. 
h) Feuerwache Nord: Tangel= 
jtraße 54 und Gerharditr. 98, 
c) Feuerwache Oft: Schuljtr. 30, 
Das Feuerldöf wejen 
unterfteht dem ftädtijdhen Brand- 
direktor Siber und beiteht aus 
der Berufsfeuerwehr, 10 Kom- 
pagnien freiwilliger Dee 
ren, ‘8 tf-Feuerwehren und 
5 Sanitätsfolonnen. Die Berufs: 
feuerwehr it jtarf: Oberbrand- 
ingenieur Seefried, Brandinge- 
nieur Müller, Brandmeiiter Witt, 
Brandmeijter Eggers, 20 Ober- 
a und Mafjchini- 
ten und 84 Feuerwehrleute. Die 
Berufsfeuerwehr verfügt über: 
4 Benzinmotorjprigen, 2 Benzin- 
motorleitern, 1 Automobildienit- 
wagen, 1 Gasjprige, eine Anzahl 
Nebenfahrzeuge, 4 Motorunfall- 
wage 1  Mferdeunfallwagen, 
1 Tierbeförderungswagen, die 10 
Kompagnien. freiwillige Feuer- 
wehr über: 2 Dampfiyrigen, 4 Lei: 
tern, 2 Mannfhaftswagen und 
9 SHanddruckjprigen, außerdem 
Schlaucdfarren und das übliche 
Gerät, die Werk = Feuerwehren 
über: 4 Motorjprigen, 2 Leitern 
OS Dampfiprige fjowie Neben- 
geräte, 
Auf den drei Wachen: 
euerwache 
  
3 
Haupt- 
am Martensdamm 
rt. 28/30, Heuermadhe „Nord“, 
Gerharditr. 98 (Efe Wrangelitr.), 
und Wade „Oft“, Schulitr. 30, 
wird Samariterhilfe bei Unglücks: 
  
fällen. geleiftet und zu Sanitäts- 
zwecden Sauerjtoff und Eis ab- 
gegeben. 
Die freiwillige Feuerwehr  be= 
iteht aus der 1. Kompagnie Kiel- 
IMltitadt, 2. Kompagnie Kiel-Wik, 
3, Kompagnie Kiel-®O@aarden=Oft, 
4. Xompagnie Kiel-Oaarden-Sitd, 
5. Rompagnie Kiel-Hajjee, 6, Kom: 
pagnie Kiel = Elerbek, 7. Kom: 
pagnie Kiel-Wellingdorf, 8. Kom- 
pagnie Kiel = HafjeldiekSdamm, 
9. Kompagnie Kiel-Holtenau, 10, 
Kompagnie Kiel-Pries, 
Ueber die ganze Stadt verteilt 
find 134 Feuermelder,, von denen 
ein Teil Privatfeuermelder find. 
In den Vororten fjüdlih und Öft- 
lid der Förde find 16 Hffentliche 
Hernfprecher als Feuermelder ein- 
gebaut. Sie dienen aud) als 
UNeberfalmelder. Außerdem befinz 
den fid neben den meijten Heuer= 
meldern Unfalmelder. Ferner 
haben die 3 Werk-Feuerwehren 
eigene Feuermelde-Anlagen und 
Unfallitationen, 
4. Gewerbebüro, 
GerichtSichreiberei des Gemerbe- 
gerichts und des Kaufmanns: 
gerichts, Büro des Stadtaug- 
{Oufes fomwie des Verforgungss 
amts und Des Ausichufes Für 
Angejtelltenverfidherung, Büro 
für allgemeine Gemwerbefjachen, 
Kranken: und Selbitunfallver- 
fiherunas= fowie Fnnungsange: 
Tegenheiten. 
(S$. Nathauszentrale.) 
(Rathaus: Srdgefchop, Weitflügel, 
Bimmer 96, 97, 98, 157—162,) 
Biürovorjteher: Koch, Verwltg8. 
Ob. Inip. 
5. Hafenwejen, 
(Hauptverwaltung Sijenbahn- 
. 
damm 5, . 
Filiale: Sidmole Wik F. 5017. 
Betrieb. 
Leiter: Vermwltgs. Infp. Engel. 
Abt. Niel: Hafenmeijter Ramelow. 
Abt. Wikf, Bokbrook u; Nordhafen: 
Hafenverwalt, Braun, 
Bürvoder Hafen vermwal= 
tung. 
afen=, Sähr: und Fifhhalen= 
Sieh SB d- und KaffenHih- 
tung über die Einnahmen aus 
dem Hafen=, Fähr- und Fijldh- 
Halenbetrieh, Statijtik über den 
Schiffs und Warenverkehr. 
Bürovorjteher: VBerwltgs. Inip. 
Engel. 
6, Bürodirektor, 
Manrau (SF. NRathauszentrale). 
7, Generalienbüro, Haupt: 
fanzlei, Botenmeifterei, 
Bejdhaffungsamt, 
(X.  Rathauszentrale). 
Rathaus: Haupfgeioß Zimmer 
7—190, 245, 247 
, 5 248, 
Verwaltungsitelle Kiel-Holtenau N 
d. Stadtteil Holtenan (X. Kiel- 
Holtenau 64), 
  
Verwaltungsitelle Kiel-P1! 
Stadtteile Pries u. F 
ort (SF. Kiel-Holtenaut 8 
Bürovorieher: Verwallg? 
Infp. Albrecht. 
     
     
      
    
     
    
    
  
(S. Nathauszentrald 
ie Hauptgejhoß + 
N Obergefhoß N 
Bürovoriteher: | Berwaltg® | 
Ynip. Schmidt, M 
9. Prefjeamt 
Magijtratsbibliothe 
%. Nathauszentrale 
RathalS: NOS 3 
287, 244, 
DOberjtadtjetr. Ko, 
10, Handels- u, Indul” 
Amt der Stadt Ki 
(1420, 6000—60162) 
Drahtanjehrift „Dig 
Rathaus, Zimmer _31 
Direktor: Dr Meyer. Dip 
nieur Bedmann, ed 
Tent, Möllhaufen, 4 
rent, DVerwaltgs. 
Langrehr, Oberitadtfe N 
mann, Berwaltun Ste 
jenj. Affijtent GOloe, 3° 
ardiv. 
    
  
     
     
  
n gu 
‚Teethörn 25 Erdg. SF. 601 
Dirobori. Verwaltgs. Ob 
Fögit. R . 48 J 
Lebhensmittel£at, 
bezirksjtelle 
SFeethörn 25 Grdg. (3: 
für @iel einfohließlid £890 
Wik, Hafjjee, Hafeldie 7 
fü Ctagttetl HNO EC ( 
x Stadtteile 
Dit), EMerbet u. Weling® 
  
     
   
     
  
      
     
     
    
      
12. Licht- und Wofl 
verwaltung. 
umboldtitr. 2 und 
er 6040-6047 
DOberleitung. 
Direkt. Elvers, 
Abteilung I (Bern 
abteilung)» 
Leiter: Raffel, er 
Abdteiklung m Gas 
SF. 4461— 4468) 0 
Dberingen, Garriga; 8 
rium: Dr. Bärenfäng 
Abteilung I ‚(Ba 
Rohrneg und GauSah 
Gas und Wakfjer, S 9 
UNO Seffingploß 
u 
von Vie 
A "6. tomaten). 
Dberingen, VBieweg. Gl j 
Abteilung IV (El 
werfe, Stromver
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.