Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1910/11 (1910/11)

4 
eine geeignete und würdige Heimstätte gewonnen werden, so daß 
die Seeburg in erster Linie der Pflege der Leibesübungen und des 
Sportes seitens der Studierenden zu dienen bestimmt ist, dann aber 
auch der Förderung der Geselligkeit, der Erholung und der An 
regung der Studierenden und der Dozenten. 
An die Rede schloß sich eine Besichtigung der Räume. Am 
Abend vereinigte ein Festkommers die Dozenten und die Studieren 
den in der Seeburg. 
Das staatswissenschaftliche Seminar, welches durch ministerielle 
Verfügung in ein staatswissenschaftliches Institut umgewandelt und 
durch Angliederung einer selbständigen Abteilung für Seeverkehr 
und Weltwirtschaft erweitert in dem Schander’schen Hause Ecke 
Schloßgarten und Lorentzendamm untergebracht worden ist, wurde 
am 24. Februar durch einen Festakt eröffnet. 
Der Geburtstag Seiner Majestät des Kaisers und Königs 
wurde in der herkömmlichen Weise durch einen Festaktus in der 
Aula gefeiert, bei dem Herr Prof. Dr. Heffter die Rede: „Über 
Wesen, Wert und Reiz der Mathematik“ hielt. Aus gleichem Anlaß 
veranstalteten alle Korporationen und Vereine der Studentenschaft 
am 24. Januar einen Festkommers.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.