Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1910/11 (1910/11)

6 
werden, daß sie versäumt haiten, je ein Exemplar der von ihnen 
herausgegebenen Schriften der Königl. Universitätsbibliothek zu 
überweisen, wozu sie nach der gegebenen Rechtslage und unbe 
strittenen Übung durch anderthalb Jahrhunderte verbunden sind. 
Der Bestand der Kommission erfuhr eine erhebliche Ver 
änderung, indem im Wintersemester Herr Hänel, der langjährige 
Vorsitzende, und Herr Schöne austraten und durch die Herren 
Rabel und Kauffmann ersetzt wurden. 
Kommission für die Druckschriften der Universität. 
1. Die Druckschriftenkommission hat 2 Sitzungen, am 12. Juli 
und am 13. Januar abgehalten. In der letzteren berichtete der Rektor 
über die Führung der Bücher, die Kommission besichtigte das Druck 
schriftenlager und nahm Stichproben vor, durch welche festgestellt 
wurde, daß in den geprüften Fällen Lieferungs- und Lagerbuch 
mit den Beständen übereinstimmten. 
2. Ein Antrag der Handelshochschule in Köln, mit ihr in 
Schriftentausch zu treten, sowie ein gleicher Antrag der Kölner 
Akademie für praktische Medizin wurde seitens der Kommission 
angenommen. 
3. Dem Anträge der Gesellschaft für die Beförderung der 
experimentellen Wissenschaften in Moskau, mit derselben wieder in 
Schriftentausch zu treten, wurde von der Kommission stattgegeben 
und sollen derselben in Zukunft unsere naturwissenschaftlichen 
Dissertationen übersandt werden. 
4. Es wurde beschlossen, mit dem Melbourner Observatory 
den im Jahre 1904 unterbrochenen Schriftentausch wieder aufzu 
nehmen, wenn die Ergänzung der fehlenden Bände der Results of 
observations in meteorological and terrestrial magnetism und die 
Zusage ihrer regelmäßigen Lieferung in der Zukunft gewährleistet 
wird. Ein dahin zielendes Schreiben des Direktors der Stern 
warte hier ist unbeantwortet geblieben. Nunmehr ist in dieser Sache 
die Bitte an den Herrn Minister gerichtet, mit Hilfe des auswärtigen 
Amtes feststellen zu lassen, ob das Observatory zur Nachlieferung 
der ausstehenden Teile der Results bereit sein würde. 
5. Einem Ersuchen der Carnegie Institution, mit ihr in Schriften 
tausch zu treten, wurde von der Kommission zugestimmt dergestalt, 
daß dem Institut künftig Vorlesungs-, Personal-Verzeichnis und 
Chronik übersandt werden sollen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.