Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1908/09 (1908/09)

Anhang. 
Friedrich von Esmarch zum Gedächtnis. 
Rede zur Gedächtnisfeier der Universität Kiel gehalten 
am 24. Februar 1909 von Professor Dr. Willy Anschütz. 
Die Tage jähren sich, an denen die Trauerkunde vom Tode 
Friedrich von Esmarchs von Kiel aus in alle Lande gegangen ist, 
um aller Orten, weit über unseres Vaterlandes und Europas Grenzen 
hinaus, herzlichste Teilnahme und dankbares Erinnern zu wecken. 
Im frischen Schmerz der ersten Trauer haben Schüler und Freunde 
beredtes, dankbares Zeugnis gegeben von ihrer Liebe und Verehrung 
für den Verstorbenen. Zusammen mit seinem engeren und weiteren 
Vaterlande trauerte die ganze zivilisierte Welt um den großen 
Förderer ärztlich-chirurgischer Kunst und Wissenschaft, um den 
großen Vorkämpfer für Humanität in Krieg und Frieden. Die Nach 
welt zollte dem großen Verstorbenen pflichtigen Tribut und die 
herzlichen Dankesworte gaben uns noch einmal so recht ein Bild 
y on Esmarchs langem, inhaltsreichem Leben und von seiner eigen 
artigen Persönlichkeit; ein Bild, das fest Umrissen vor den Augen 
der Mitwelt steht, zumal seiner engeren Landsleute, und erst recht 
hier in Kiel. * 
Esmarchs große Volkstümlichkeit entspringt aus den ver 
schiedenartigsten Umständen und Verhältnissen seines Lebensganges, 
den wir herrlich eng verbunden sehen mit den Schicksalen seiner 
meerumschlungenen Heimat, für die er gekämpft und gelitten, und 
mit der er endlich gesiegt und gejubelt hat. Aber nicht nur die 
Begeisterung seiner Jugend, auch die ernste Arbeit seiner Mannes 
jahre hat er seiner Heimat dargebracht. Er hat in Kiel mehr als 
50 Jahre in öffentlicher, verantwortlicher Stellung gelebt, und was 
e r Schleswig-Holstein als Arzt, als Lehrer der Jugend und als 
Samariter gewesen ist, das hat es ihm nicht vergessen und bei den 
vielen schönen Gedenktagen, an denen Esmarchs Lebensabend so 
reich war, dankbar zum Ausdruck gebracht. Ich will es nicht versuchen, 
diesem Buche der Liebe und Freundschaft noch ein neues Kapitel 
anzureihen, da es übervoll ist von der Dankbarkeit und Verehrung,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.