Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1908/09 (1908/09)

23 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 6. September 1908 ist der Professor Dr. Hugo 
Lüthje in Frankfurt a. M. durch Allerhöchste Bestallung vom 
3. August 1908 zum ordentlichen Professor in der hiesigen medi 
zinischen Fakultät ernannt worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 7. September 1908 ist dem Privatdozenten Dr. 
ffied. Karl von Korff das Prädikat „Professor“ beigelegt worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 1. Oktober 1908 ist dem ordentlichen Professor 
Dr. Ferdinand Mühlau durch Allerhöchste Ordre vom 25. September 
1908 der Charakter als Geheimer Konsistorialrat verliehen worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 5. Oktober 1908 ist der ordentliche Professor 
Dr. Heinrich Lüders in Rostock durch Allerhöchste Bestallung vom 
25. September 1908 zum ordentlichen Professor in der hiesigen 
philosophischen Fakultät ernannt worden. 
Durch Ministerialerlaß vom 5. Oktober 1908 ist der Privat 
dozent Dr. Werner Wedemeyer in Marburg zum außerordentlichen 
Professor in der hiesigen juristischen Fakultät ernannt worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 29. Oktober 1908 ist dem ordentlichen Professor 
in der philosophischen Fakultät Dr. Otto Krümmel durch Allerhöchste 
Bestallung vom 19. Oktober 1908 der Charakter als Geheimer 
Regierungsrat verliehen worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 30. Oktober 1908 ist dem Privatdozenten Dr. 
med. Hans Piper das Prädikat „Professor“ verliehen worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 20. Dezember 1908 ist dem Privatdozenten Amts 
gerichtsrat Dr. Otto Opet das Prädikat „Professor“ verliehen worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 23. Dezember 1908 ist der Privatdozent Professor 
Dr. Paul Doehle zum außerordentlichen Professor in der hiesigen 
medizinischen Fakultät ernannt worden. 
Zufolge Erlasses des Herrn Ministers der geistlichen etc. An 
gelegenheiten vom 31. Dezember 1908 ist der ordentliche Professor 
Dr. Felix Rachfahl in Gießen durch Allerhöchste Bestallung vom 
21. Dezember 1908 zum ordentlichen Professor in der hiesigen 
philosophischen Fakultät ernannt worden.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.