Von der Deutschen Sü
eine fünfte Sendung, die
bestand (3 sp. Fische, 2 sf
Polychaeten, 9 sp. Bryozoen
Während des Jahres 1
dem zoologischen Institut he
K. Brandt: Über den Nitr
biologische Bedeutur
Carol. Deutschen A
W. Emeis: Über Eientwickli
Abt. Anatomie, Bd.
Th. Büse: Quantitative Unt
Feuerschiffes „Fehm;
(Wissensch. Meeresu
H. Sahrhage: Über Boden
Kiel 1915, 1. Teil.)
41. Das botanische
Auch um Ostern 1916
Assistent und der Institutsdie
Sommer 1915 noch im W
Institut abgehalten werden k
Munk, ist leider am 20. Mä:
von Avocourt bei Verdun dt
nicht lebensgefährlich verwun
Von den Doktoranden i
sind leider Herr Saathoff in
gefallen; letzterer, nachdem
an die Front zurückgekehrt w
Männer, die zu den schönste
42. Das mine
Die Beamten waren dies
stehende Assistent wurde von
Diener tat Garnisondienst.
S ition erhielt das Museum
jus kleineren Meerestieren
! 46 sp. Crustaceen, 14 sp.
! ? ien )-
ien folgende Arbeiten aus
Ozeanwassers und seine
ta. Abh. d Kaiserl. Leop.-
Naturforscher, Bd. 100.)
üocciden. (Zool. Jahrbuch
15.)
von Planktonfängen des
April 1910 bis März 1911.
id. 17. Diss. 1915.)
\r Kieler Bucht. (Diss.,
Dr. Brandt.
Abteilungsvorsteher, der
Felde, so daß weder im
6 praktische Arbeiten im
Assistent, Herr Dr. Max
Erstürmung des Waldes
anatsplitter schwer, doch
ährend der Jahre 1913/14
T von der Au in Rußland
erer Verwundung geheilt,
aren begabte und tüchtige
i berechtigten.
Dr. Reinke.
je Institut,
ji Vorjahre. Der im Felde
hl- Grühn vertreten. Der

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.